XXIV. Maifest und ein Innneminister zum Anfassen

Super-Wetter, beste Stimmung und ein gut gelaunter Minister beim XXIV. Maifest der IPA-Verbindungsstelle Bork e.V.

Der Wettergott meinte es gut, Sonnenschein empfing die Besucher des XXIV. Maifestes am Donnerstag, den 03.05.2018 im LAFP NRW.

Vor dem traditionellen Fassanstich trafen sich etwa 50 Senioren und ehemalige Bedienstete zum Kaffeetrinken in der Kantine. Bevor sich die „Süchtigen“ am Kuchenbuffet erfreuen konnten, gab es Grußworte vom Behördenleiter, Direktor des LAFP Michael Frücht, vom Vorsitzenden der GdP Marcus Gronheid und vom IPA-Verbindungsstellenleiter Konrad Bröker. In ihren Grußworten erklärten sie den „Ehemaligen“ die erfolgten Veränderungen innerhalb der Polizei, die es aufgrund politischer und gesellschaftlicher Entwicklungen seit ihrem Ausscheiden gegeben hat.

Dann folgte die „Schlacht am reichlich gedeckten Kuchenbuffet“. Leckereien erfreuten das süße Herz und mancher bediente sich mehrmals, Kalorien wurden einmal nicht gezählt.

Danach ging’s nach draußen, wo zunächst die Ehrengäste begrüßt wurde, denn zum Maifest war viel Prominenz erschienen. Vertreten waren die Behördenleiter der verschiedenen Polizeibehörden des Landes NRW, Vertreter der Gewerkschaften, der befreundeten Borker Vereine und des Lions Club Freiherr vom Stein Selm. Als besonderer Gast konnte  der Innenminister des Landes NRW Herbert Reul begrüßt werden. Der ließ es sich natürlich nicht nehmen, Grußworte an alle Festteilnehmer und Helfer, sowie an zwei Auszubildende zu richten.

Die Worte an die Kommissar-Anwärterinnen hatten einen besonderen Grund. Der Minister lobte das soziale Engagement der IPA, denn im Rahmen einer von der IPA Bork und den Kursen ausgerichteten Abschlussfeier hatten die Studierenden bekundet, dass der Überschuss an eine Einrichtung gespendet werden soll. Ausgewählt wurde der Verein „African Angel“, der von Bruce Harriet Annan geleitet und der seit Jahren von der IPA Bork unterstützt wird. Zusammen mit dem Minister überreichten die angehenden Polizistinnen einen Scheck in Höhe von 2.500 € an Bruce Harriet Annan.

Nun wurde es aber Zeit, den Fassanstich vorzunehmen. Diese Aufgabe übernahm der Direktor des LZPD, Rainer Pannenbäcker. Unter Assistenz von Freiherr Moritz von Twickel, Geschäftsführer der Gräflich zu Stollberg‘schen Brauerei Westheim, bedurfte es nur zweier Schläge und das Freibier floss in die bereitgestellten Krüge.

Das Fest war eröffnet und schnell waren die Getränkestände umlagert. Die Helfer der Vereine hatten alle Hände voll zu tun, die Getränkewünsche zu erfüllen.

Auch Grillmeister und Landmetzger Schürmann kam an seinem Imbissstand ins Schwitzen. Grill und Fritteuse waren derart belastet, dass sogar kurzfristig die Stromversorgung zusammenbrach.

Ja und was wäre ein Fest ohne Musik? Nach den Erfolgen aus den letzten Festen spielte auch in diesem Jahr die Band „Just 4 Oldies“ zur Unterhaltung und zum Tanz auf. Später drehte DJ Holger dann noch seine Boxen für das „Jungvolk“ auf, die Feier war perfekt.

Bei bestem Wetter war das Festgelände „rappelvoll“, die Stimmung passte sich dem Wetter an. Bei den Gästen gab es Wiedersehensfreude und so manches Schulterklopfen.

Als besonders positiv empfanden die Besucher das zwanglose Miteinander mit dem Minister, der mit vielen Studierenden und auch mit gestandenen Polizisten intensive Gespräche führte, ein Minister zum Anfassen.

Dank der zahlreichen Helfer, der guten Musik und Unterhaltung feierten ca. 2.500 Gäste in bester Party-Laune das XXIV. Maifest.

 

 

 

 

 

IPA Bork
About The Author

1 Kommentar:


  • By Nikolay Koscheew 11 Mai 2018

    Wir bedanken uns bei Ihnen für diese Einladung und für diese Möglichkeit ein Teil so schönes Festes gewesen zu sein. Wir laden sie zu uns in Kirow ein, um noch einmal die Zeit lustig und nützlich zu verbringen.
    Der Präsident der IPA-Kirow
    Nikolay Koshscheew

Hinterlassen Sie ein Kommentar



Suche