Kurzbesuch der IPA-Freunde aus Lüttich

Zwischenstopp in Bork

 Ja, das war schon etwas hektisch am letzten Samstag (07.09.2019), aber wer uns kennt, weiß, dass wir in der Lage sind, alle Situationen zu meistern.

Es war Umzug angesagt und viele Helfer legten Hand an, es ging vorwärts.

Doch dann der Anruf bei Konni, der Bus kommt…

Der Bus kommt? Ja, der Bus mit den IPA-Freundinnen und -Freunden aus Lüttich, die hatten sich doch angemeldet. Auf ihrer Fahrt nach Bremen hatten sie hier einen Zwischenstopp geplant.

Nun aber schnell, hoch zum IPA-Haus, die neuen Pavillons aufbauen, Sitzgarnituren raus und die Grills anfeuern.

Also, im neuen Büro alles stehen und liegen lassen…auf geht’s…

Aufgebaut, angeheizt und dann öffnete der Himmel alle Schleusen, ein Gewitterschauer prasselte auf die Pavillons und ins Feuer. Doch weder den Pavillons, noch der Glut machte es etwas aus…

Der Bus kam, die Sonne war wieder da und über 40 IPA-Freunde nahmen am IPA-Haus Platz. Kaltgetränke wurden ausgeschenkt und die Grillwürstchen fanden reißenden Absatz.

Natürlich wurden auch Gastgeschenke verteilt, alle Helfer erhielten die IPA-Anstecknadel der IPA Lüttich.

Und…wie nicht nur im Fußball üblich, wurden die Wimpel der Verbindungsstellen ausgetauscht.

Die Konversation untereinander klappte auch hervorragend, wenn auch manches Mal mit Händen und Füßen.

Überwältigt waren dann später alle von den Gesangskünsten von „Oberst“, dazu noch in fließendem Französisch. „Oberst“ schmetterte das Lied von „Alouette“. Ach, ihr wisst nicht, wer „Alouette“ ist, nein kein Mädchen, es ist die „Lerche“. Danach Aufbruch, der hatte aber nichts mit dem Gesang zu tun. Die Weiterfahrt nach Bremen, dem eigentlichen Ziel war angesagt.

Nun, auf der Rückfahrt am Freitag werden unsere IPA-Freunde bei uns noch einmal einen Halt einlegen.

 

IPA Bork
About The Author

Im Moment gibt es noch keine Kommentare



Hinterlassen Sie ein Kommentar



Suche