„Kloatscheeten, ein Sport der besonderen Art“ (2017)

„Kloatscheeten“, wer kann das schon?

Ja, es steht in jedem Jahr in unserem Veranstaltungskalender. Doch die wenigsten wissen, was es eigentlich ist. Es ist kein „Bosseln, kein Kegeln“, nein, ist es eine ganz besondere Sportart.

Eine Holzscheibe wird gerollt, geworfen oder sonst nach vorn gebracht und wer die beste Technik entwickelt und dabei die längste Strecke zurücklegt, ist am Ende der Gewinner.

Nun zu diesem sportlichen Ereignis trafen sich gestern fünf unentwegte, wetterfeste IPA-Freunde, trotzten „Petrus Wetterkapriolen“ und stellten sich dem sportlichen Wettkampf. Mit den extra angefertigten Sportgeräten und dem gut ausgestatteten neuen Verpflegungsfahrzeug wurde die beste Strecke im LAFP ausgesucht. Los ging`s, „gelb“ gegen „blau“ und da die Anzahl der Spieler ungerade war, machte einer den Springer. Heinrich legte los wie die Feuerwehr, Werner holte auf, Michael legte erneut vor und Walter rollte die Scheibe ins Gebüsch, dann Heiner`s Versuch und Gleichstand. In Höhe der Waffenwerkstatt überraschte uns ein Graupelschauer, aber, was soll`s, ein Kampfschluck im Trockenen, dann weiter.

Unter dem Windrad dann erst einmal Verpflegung fassen, Michaels kesselfrische Fleischwurst, knackige Brötchen und scharfen Löwensenf, dazu ein „edles Westheimer“, wir hatten es uns verdient.

Kräfte gesammelt und nun das Ganze zurück, verbissen wurde um jeden Meter gekämpft. Aber aller Anstrengungen zum Trotz, am Ende hieß es „Unentschieden“, ein gerechtes Ergebnis.

Zur Nachbereitung trafen sich die Aktiven mit den Passiven im IPA- Haus, hier wurde noch einmal gefachsimpelt und überlegt, was man beim nächsten Mal verbessern könnte. Noch einen Schluck aus der „estnischen Wunderflasche“ und Schluss, Ende, Abpfiff.

 

Letzte Artikel von Presseonkel (Alle anzeigen)

IPA Bork
About The Author

Im Moment gibt es noch keine Kommentare



Hinterlassen Sie ein Kommentar



Suche