IPA-Sommerfest am Campus

Kommen sie oder kommen sie nicht?

Oder kommen sie vielleicht später?

Alles war hergerichtet, Festzelt-Garnituren, Tisch-Kicker zur Unterhaltung und Pavillons waren aufgestellt. Für Speisen und Getränke war bestens gesorgt, alles, um den „Studierenden“ ein zünftiges Fest zu bieten.

Als jedoch am Donnerstag um 17.00 Uhr der Direktor und Ausbildungsleiter Frank Fichtner die „Studierenden“ begrüßen wollte, war gerade mal eine Handvoll „Studis“ anwesend.

Es ist eine andere Generation, die da vertreten ist, mit anderen Abläufen. Während wir „Älteren“ frühzeitig kommen und gehen, um am anderen Morgen fit zu sein, kommt die heutige Generation erst dann, wenn wir fast gehen. So dann auch am Donnerstagabend. Erst gegen 20.00 Uhr füllte sich der Vorplatz am Campus im LAFP mit den Studierenden, die fast zwei Drittel ihrer Ausbildung hinter sich gebracht haben.

Aber dann ging es zur Sache, die Getränkeausgabe war ständig umlagert, Nachschub aus dem Kühlwagen musste reichlich herangeschafft werden. Der  DJ am „Werbe-Truck“ heizte die Stimmung ein und erfüllte die Musikwünsche.

An den Kickern wurde so manches Match ausgetragen und Bierrunden ausgespielt.

Ca. 350 angehende Polizistinnen und Polizisten feierten bei angenehmen Temperaturen.

Auch Geburtstagsständchen wurden kräftig gesungen, die Belohnung dafür, in Form von Flüssigem, ließ natürlich nicht lange auf sich warten.

Gegen Mitternacht wurde dann, mit Rücksicht auf die Nachtruhe und Dienstplan des nächsten Tages, die Musik „abgedreht“. Ein „Absacker“ wurde noch genehmigt, ehe dann endgültig Schluss war und das Sommerfest zu Ende ging.

 

Letzte Artikel von Presseonkel (Alle anzeigen)

IPA Bork
About The Author

Im Moment gibt es noch keine Kommentare



Hinterlassen Sie ein Kommentar



Suche