IPA - Sommer- Camp für junge Mitglieder in Tirol…

Von zwei deutschen Teilnehmern kommt Nina aus unserer Verbindungsstelle

Die IPA Region Tirol veranstaltet vom 19 bis 21. Mai ein Sommerfest in der Nähe von Innsbruck auf dem Gelände der die Polizeiakademie.

Diese Veranstaltung wird von jungen IPA-Mitgliedern und IPA-Beamten in Kooperation mit der Polizeiakademie Tirol organisiert.

Eingeladen sind neben "jungen IPA Mitgliedern" aus allen 9 österreichischen IPA-Regionen jeweils zwei junge Mitglieder aus Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Island, Irland, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Schweden, Schweiz und dem Vereinigten Königreich.

Die Unterbringung erfolgt in einem guten Hotel.

Auf die Teilnehmer wartet ein umfangreiches und interessantes Programm mit Sportveranstaltungen,Besichtigungen und natürlich gemütlichem Zusammensein und entsprechendem Erfahrungsaustausch.

Bei der Auswahl der Teilnehmer hat ein Mitglied unserer Verbindungsstelle „das große Los gezogen“.

Nina T. ist 20 Jahre jung, Studierende und ist erst vor kurzem unserer Verbindungsstelle beigetreten.

Wir wünschen Nina eine gute Reise viel Spaß und unvergessliche Erlebnisse.

Sicherlich wird sie uns nach ihrer Rückkehr erzählen, was sie alles erlebt hat.

Der Maibaum steht, die bunten Bänder flattern...das "Gießen" holen wir nach.

Unsere Heimstätte, das IPA-Haus ist zur Zeit stark nachgefragt, deshalb trafen sich die IPA-Freundinnen und -Freunde zum Stammtisch in der Kantine.

Da unser Verbindungsstellenleiter und frisch gekürter Landesgruppenleiter derzeit mit einer Reisegruppe im Baltikum verweilt, übernahm Heiner das informieren.

Es gab auch nur zwei wichtige Punkte, die zu besprechen waren, nämlich das Großevent "Maifest" und das "Spargelessen".

Für beide Veranstaltungen wurden Listen in den Umlauf gegeben (Teilnehmer Spargelessen, Helferliste Maifest).

Entsprechende Eintragungen wurden vorgenommen, was die Helfer anbetriftt, waren die Eintragungen spärlich.

Deshalb ist zwischenzeitlich über Whatsapp ein weiterer Aufruf erfolgt, auf den sich dann doch noch einige gemeldet haben. Trotzdem, es werden noch fließige Hände gebraucht.

Meldet euch beim "Presseonkel" oder bei Konni, der allerdings erst am 17. wieder erreichbanr ist.

Gebt auch an, wo ihr helfen wollt: Auf- und Abbau, Wertmarkenausgabe, Weinstand und zu welchen Zeiten.

Wir werden dann einen Dienstplan erstellen

Nachdem es wie immer auch wieder "Leckeres" aus der Küche gab, hatte unser IA-Freund Nobbi noch etwas anzubieten.

Für Interessierte gibt es am 30.08., um 11.00 Uhr noch die Möglichkeit einer Floßfahrt auf der Stever in Olfen. Anmeldung bei Norbert Perenz.

Zudem plant Nobbi am 06.09., um 14.30 Uhr eine Besichtigung bei der Firma Remondis, also vor unserem Stammtisch. Die interessierten Teilnehmer werden noch abgefragt.

Das war s...

Nächte Termine:

Mittwoch, 25.05.2022, 15.00 Uhr Seniorenkaffee in der Kantine

Mittwoch, 25.05.2022, 17.00 Uhr XXVI. Maifest

Spruch des Monats:

"Ein Mensch, der sich geschätzt fühlt, wird immer mehr leisten, als von ihm erwartet wird".  (wunderweib.de)

In diesem Sinne...

euer Presseonkel

Heiner

20220503 170415 1024x472

Ja, das ist doch mal eine Meldung...

Unser Verbindungsstellenleiter Konni Bröker wurde gestern (30.04.2022) auf dem Landesdelegiertentag der IPA-Landesgruppe NRW zum neuen Landesgruppenleiter gewählt und übernimmt das Amt vom scheidenden Dirk Zühlke.

Da gratulieren wir doch ganz herzlich und sind als IPA-Verbindungsstelle stolz den "Chef" der IPA NRW zu stellen.

Wir wünschen ihm und seinem Landesvorstand immer ein glückliches Händchen bei den anstehenden Entscheidungen und ein herzliches "Glück auf".

IMG 20220501 WA0003

Benefizkonzert der IPA Bork zugunsten der Ukraineflüchtlinge, ein musikalischer Ohrenschmaus

Ja, es war schon ein tolles Erlebnis, was den ca. 350 Besuchern des Benefizkonzerts am Freitagabend (25.03.2022) in der Mensa des LAFP NRW geboten wurde.

Das Landespolizeiorchester unter der Leitung von Scott Lawton gab alles und verzückte das Publikum.

Zu Beginn begrüßten IPA – Verbindungsstellenleiter Konrad Bröker, Polizeiseelsorger Johannes Gospos und als Vertreter des LAFP NRW Victor Ocansey die Zuhörer.

Nach einem Grußwort des Innenministers Herbert Reul, per Video, wurde den Gästen die Kriegssituation in der Ukraine durch bewegende Bilder nahe gebracht.

Es folgte, gespielt vom LPO, die Ukrainische Nationalhymne, zu der sich alle von den Plätzen erhoben.

Nun wurde das eigentliche Konzert eröffnet. Das LPO in voller Besetzung, Musikerinnen und Musiker bildeten um Dirigent Scott Lawton das Sinfonische Blasorchester, also das eigentliche Landespolizeiorchester NRW.

Das Orchester präsentierte ein Konzertrepertoire, das von Klassik über Big-Band-Evergreens bis zu den aktuellen Charthits von heute reichte, unter anderem Schwerpunkte, wie z.B. Filmmusik oder Musical. Beginnend mit der „Olympic Fanfare“, über Ennio Morricones „Cinema Paradiso“ ging es zu „Circle of Life“ von Elton John. Ein besonderes High-Light war bei diesem Vortrag der Gesang von Oliver Schmitt, der auch später noch seine Stimme erschallen ließ. Erste Beifallsstürme zeigten an, dass das LPO genau den Musikgeschmack der Zuhörer getroffen hatte.

Es folgten weitere Musikstücke, unter anderem „Lied der Freiheit“ von Scott Lawton, „Beauty n the Beast“ und „E.T – Adventures on Earth“.

Nach einer kurzen Pause spielte das LPO weltbekannte Musikstücke, unter anderem „My Dream“ von Peter Leitner, „s Wonderful“, das wiederrum von Oliver Schmitt gesungen wurde, „Michael“ von Michael Jackson, „Pirates oft he Caribbean“, sowie ukrainische Volksweisen. Zwischendurch gab es immer wieder stehende Ovationen des sachkundigen Publikums.

Nicht mehr auf den Sitzen hielt es das Publikum, als es nach fast zweieinhalb Stunden musikalischen Hochgenusses die Zugaben gab. Orchester und Sänger harmonierten in herausragender Weise, es erklang das „Halleluja“ und als Krönung der Song „My Way“.

Das Publikum hatte ein einmaliges Musikereignis erlebt, das viel Gänsehaut erzeugte. Es dankte dem LPO NRW und dem Sänger mit lang anhaltendem Applaus.

Die Eintrittsgelder und Spenden kommen den Flüchtlingen aus der Ukraine zugute.

Mitgliederversammlung der IPA Bork mit Jubilarehrung und Ehrenmitgliedschaft für "Oberst" Manfred Bittrolff

 

Die diesjährige Mitgliederversammlung der IPA – Verbindungsstelle Bork e.V. konnte wie geplant am letzten Dienstag (22.03.) unter den derzeit gültigen Coronaregeln stattfinden.

Nach der Begrüßung durch unseren Verbindungsstellenleiter Konrad Bröker und dem Gedenken an die Verstorbenen wählten die Mitglieder Egon Schmidt zum Versammlungsleiter.

Die umfangreiche Tagesordnung wurde abgearbeitet, wobei das Hauptaugenmerk den Berichten des geschäftsführenden Vorstands galt.

Nach der Aussprache zu den Berichten legte Schatzmeister Matthias Deppermann sein Amt nieder.

Bis zu den Neuwahlen des Vorstandes im nächsten Jahr bestimmte die Versammlung Marc Kusber zum kommissarischen Schatzmeister.

Es standen auch Wahlen an, es mussten zwei neue Kassenprüfer gewählt werden. Auf Vorschlag wurden Ingo Nagel und Andreas Kilian gewählt.

Es folgte der Tagesordnungspunkt Ehrungen. Geehrt wurden für 25jährige Mitgliedschaft:

Frank Großmann, Norbert Perenz, Jörg Josten, Holger Nack und Kai Klodt, nicht anwesend waren Gerd Matuszczyk, Dietmar Henning, Frank Großmann und Horst Biesenbach..

Für 40jährige Mitgliedschaft:

Peter Sowislo, Egon Obst, Henryk Hans, Peter Kauling, Michael Fischer, Thomas Stasch, Ulf Kattler und Ulrich Töppe.

Per Post erhielten Manfred Kappert, Walter Wasilak, Manfred Münch, Hermann Schumacher, Marita Sawitza, Norbert Schlegel, Gerhard Howanietz, Manfrecd Panse und

Uwe Gellhaus ihre Urkunden.

Für 50jährige Mitgliedschaft : Jürgen Stieber und Willi Rüttger, die allerdings verhindert waren.

Weit mehr als 50 Jahre gehört Manfred Bittrolff dem Vorstand und der Verbindungsstelle an.

Manfred, genannt „Oberst“ gilt als Urgestein der Verbindungsstelle Bork.

Für sein jahrelanges Engagement erhielt er aus den Händen von Konrad Bröker die Urkunde als „Ehrenmitglied“.

Zum Ende der Versammlung gab Konrad Bröker noch einen Ausblick auf die wichtigen Veranstaltungen in diesem Jahr.

Das werden sein: das XXVII Maifest, am 25.05.2022,   die Kinderferienfreizeit in der Zeit vom 02. - 09.07.2022, zudem wir auch Flüchtlingskinder einladen werden,

sowie das VIII Internationale IPA – Freundschaftstreffen, das in der Zeit vom 22.- 31.07.2022 stattfinden wird.

Nach der Versammlung trafen sich die Mitglieder zum Empfang und gemeinsamen Essen im LAFP-Point.

Aktuelle Termine

Keine Termine

Kalender

Letzter Monat Dezember 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1 2 3 4
week 49 5 6 7 8 9 10 11
week 50 12 13 14 15 16 17 18
week 51 19 20 21 22 23 24 25
week 52 26 27 28 29 30 31