Am letzten Wochenende fand in Essen der Landesdelegiertentag der IPA NRW statt.

Eine umfangreiche Tagesrdnung war abzuarbeiten. Doch es blieb auch Zeit für Angenehmes.

Hier gb es eine Überraschung, unser VbSt-Leiter Konni wurde geehrt.

Vom Landesvorsitzenden Dirk Zühlke und Schatzmeister Peter Gennrich wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft  der Landesgruppe NRW verliehen.

Da sagen wir doch: Herzlichen Glückwunsch.

 

 

April-Stammtisch

Kein Aprilscherz…. nein, aber es war wieder einmal „volles Haus“ beim monatlichen Stammtisch. Mehr als 30 IPA-Freundinnen und -Freunde trafen sich zum Stammtisch in der Kantine.

Auch unser wieder genesener „Presseonkel“ war dabei.

Wie gewohnt, gab unser Verbindungsstellenleiter das Neuste aus der Verbindungsstelle bekannt. Und er begann mit einer guten Nachricht. Das Innenministerium hat zugesagt, das VIII. Internationale Freundschaftstreffen (voraussichtlich vom 17.-26.07.2020) und die Kinderferienfreizeit 2020 zu unterstützen. Der Innenminister wird auch die Schirmherrschaft für das Freundschaftstreffen übernehmen.

Die Vorbereitungen für die diesjährige Kinderferienfreizeit vom 13.-20.07.2019 sind fast abgeschlossen. Von Norbert und Johannes wurde bereits ein Programm erstellt. Die Kinder aus Estland und Lettland werden von unseren Freunden Uno und Martin aus Estland und Freundin Laura aus Lettland begleitet. Die Finanzierung ist noch nicht abschließend geregelt, es können noch Patenschaften übernommen oder einfach Spenden in beliebiger Höhe getätigt werden.

Am kommenden Wochenende findet in Essen der Landesdelegiertentag statt. Von unserer Verbindungsstelle werden fünf Delegierte entsandt.

Am 28. und 29.05.2019 findet im LAFP NRW der diesjährige „Gesundheitstag“ statt. Die IPA wird am Abend am IAF-Point grillen. Als zertifizierte „Grillmeister“ stehen Horst, Michael, Hubert und Totti zur Verfügung.

Die IPA Limburg Süd begeht vom 14.-16.06.2019 ihr 60jähriges Jubiläum. Unser IPA-Freund Evert Richter lädt  dazu herzlich ein. Näheres ist über Konni in Erfahrung zu bringen.

 

Ja und dann zum wichtigsten Ereignis des Jahres, zum „25. Maifest“.

Am Montag, den 29.04.2019, 15.00 Uhr, Aufstellen des Maibaumes mit Würstchen vom Grill und echtem „Maibock-Bier“.

Dienstag, den 30.04.2019, ab 10.00 Uhr, Aufbau am Platz vor der Mensa.

Donnerstag, den 02.05.2019, vormittags restliche Aufbauarbeiten.

Entsprechende Helferlisten waren im Umlauf, wer aber noch freie Kapazitäten hat, ist herzlich willkommen und kann sich bei Konni melden.

Am Donnerstag, den 02.05.2019 beginnen wir dann um 15.00 Uhr mit dem „Kaffee-Trinken“ in der Kantine. Um 17.00 Uhr erfolgt der Fassanstich und damit die Eröffnung des 25. Maifestes.

Höhepunkte des Festes werden sein:

Auftritte der „Highland Dragon Pipe Band“, unsere Band „Just4Oldies“ und natürlich unser „DJ Holger“.

Nach Einbruch der Dunkelheit starten wir ein Feuerwerk.

Wir erwarten zahlreiche Ehrengäste, darunter IPA-Freundinnen und -Freunde aus Estland, Lettland, Russland, Italien, den Niederlanden und Frankreich.

Da wir das Fest nicht allein „stemmen“ können, werden wir von unseren befreundeten Vereinen, der Bürgerschützengilde St. Stephanus Bork, dem PSV 1945 Bork, dem MSC Bork und dem Lions Club Freiherr vom Stein Selm unterstützt.

Wir freuen uns auf’s Fest.

 

Unser Norbert hat angekündigt, dass sportliche IPA-Freunde und Freundinnen nach dem nächsten Stammtisch am 07.05.2019 sich beim Kegeln messen können. Wer also Bauern oder alle Neune kann, ist herzlich eingeladen. Aber bitte Turnschuhe mitbringen.

Auch für den 04.06.2019 hat sich Norbert etwas ausgedacht. Anstelle des Stammtisches sollen sich alle interessierten IPA-Freundinnen und -Freunde um 15.00 Uhr in Lüdinghausen zum „Bauerngolf“ treffen. Norbert hat ein interessantes und sportliches High Light versprochen. Die Kosten betragen 8,00 € plus Verzehr. Anmeldungen sind bei Norbert abzugeben.

 

Das war’s, natürlich gab es wieder etwas Leckeres aus Peter’s Küche, dieses Mal überbackenen Camembert mit Preiselbeeren an einer Salatvariation.

 

Nächste Termine:

Montag, 29.04.2019, 15.00 Uhr, Vorplatz Mensa, Aufstellen des Maibaumes

Dienstag, 30.04.2019, 10.00 Uhr, Aufbauarbeiten an der Mensa

Donnerstag, 02.05.2019, vormittags, Restarbeiten Vorplatz Mensa

Donnerstag, 02.05.019, 15.00 Uhr, Kaffee-Trinken in der Kantine

Donnerstag, 02.05.2019, 17.00 Uhr, Fassanstich, Beginn des 25. Maifestes

Freitag, 03.05.2019, 10.00 Uhr, Abbauarbeiten

Dienstag, 07.05.019, 16.00 Uhr, Stammtisch in der Kantine (anschließend Kegeln)

 

Spruch des Monats:

„Jedes Mal, wenn ein Mensch lacht, fügt er seinem Leben ein paar Tage hinzu“. (Curzio Malapate)

 

Also, Lachen ist angesagt …. in diesem Sinne bleibt gesund….

euer Presseonkel

Heiner

 

 

April-Stammtisch

Kein Aprilscherz…. nein, aber es war wieder einmal „volles Haus“ beim monatlichen Stammtisch. Mehr als 30 IPA-Freundinnen und -Freunde trafen sich zum Stammtisch in der Kantine.

Auch unser wieder genesener „Presseonkel“ war dabei.

Wie gewohnt, gab unser Verbindungsstellenleiter das Neuste aus der Verbindungsstelle bekannt. Und er begann mit einer guten Nachricht. Das Innenministerium hat zugesagt, das VIII. Internationale Freundschaftstreffen (voraussichtlich vom 17.-26.07.2020) und die Kinderferienfreizeit 2020 zu unterstützen. Der Innenminister wird auch die Schirmherrschaft für das Freundschaftstreffen übernehmen.

Die Vorbereitungen für die diesjährige Kinderferienfreizeit vom 13.-20.07.2019 sind fast abgeschlossen. Von Norbert und Johannes wurde bereits ein Programm erstellt. Die Kinder aus Estland und Lettland werden von unseren Freunden Uno und Martin aus Estland und Freundin Laura aus Lettland begleitet. Die Finanzierung ist noch nicht abschließend geregelt, es können noch Patenschaften übernommen oder einfach Spenden in beliebiger Höhe getätigt werden.

Am kommenden Wochenende findet in Essen der Landesdelegiertentag statt. Von unserer Verbindungsstelle werden fünf Delegierte entsandt.

Am 28. und 29.05.2019 findet im LAFP NRW der diesjährige „Gesundheitstag“ statt. Die IPA wird am Abend am IAF-Point grillen. Als zertifizierte „Grillmeister“ stehen Horst, Michael, Hubert und Totti zur Verfügung.

Die IPA Limburg Süd begeht vom 14.-16.06.2019 ihr 60jähriges Jubiläum. Unser IPA-Freund Evert Richter lädt  dazu herzlich ein. Näheres ist über Konni in Erfahrung zu bringen.

 

Ja und dann zum wichtigsten Ereignis des Jahres, zum „25. Maifest“.

Am Montag, den 29.04.2019, 15.00 Uhr, Aufstellen des Maibaumes mit Würstchen vom Grill und echtem „Maibock-Bier“.

Dienstag, den 30.04.2019, ab 10.00 Uhr, Aufbau am Platz vor der Mensa.

Donnerstag, den 02.05.2019, vormittags restliche Aufbauarbeiten.

Entsprechende Helferlisten waren im Umlauf, wer aber noch freie Kapazitäten hat, ist herzlich willkommen und kann sich bei Konni melden.

Am Donnerstag, den 02.05.2019 beginnen wir dann um 15.00 Uhr mit dem „Kaffee-Trinken“ in der Kantine. Um 17.00 Uhr erfolgt der Fassanstich und damit die Eröffnung des 25. Maifestes.

Höhepunkte des Festes werden sein:

Auftritte der „Highland Dragon Pipe Band“, unsere Band „Just4Oldies“ und natürlich unser „DJ Holger“.

Nach Einbruch der Dunkelheit starten wir ein Feuerwerk.

Wir erwarten zahlreiche Ehrengäste, darunter IPA-Freundinnen und -Freunde aus Estland, Lettland, Russland, Italien, den Niederlanden und Frankreich.

Da wir das Fest nicht allein „stemmen“ können, werden wir von unseren befreundeten Vereinen, der Bürgerschützengilde St. Stephanus Bork, dem PSV 1945 Bork, dem MSC Bork und dem Lions Club Freiherr vom Stein Selm unterstützt.

Wir freuen uns auf’s Fest.

 

Unser Norbert hat angekündigt, dass sportliche IPA-Freunde und Freundinnen nach dem nächsten Stammtisch am 07.05.2019 sich beim Kegeln messen können. Wer also Bauern oder alle Neune kann, ist herzlich eingeladen. Aber bitte Turnschuhe mitbringen.

Auch für den 04.06.2019 hat sich Norbert etwas ausgedacht. Anstelle des Stammtisches sollen sich alle interessierten IPA-Freundinnen und -Freunde um 15.00 Uhr in Lüdinghausen zum „Bauerngolf“ treffen. Norbert hat ein interessantes und sportliches High Light versprochen. Die Kosten betragen 8,00 € plus Verzehr. Anmeldungen sind bei Norbert abzugeben.

 

Das war’s, natürlich gab es wieder etwas Leckeres aus Peter’s Küche, dieses Mal überbackenen Camembert mit Preiselbeeren an einer Salatvariation.

 

Nächste Termine:

Montag, 29.04.2019, 15.00 Uhr, Vorplatz Mensa, Aufstellen des Maibaumes

Dienstag, 30.04.2019, 10.00 Uhr, Aufbauarbeiten an der Mensa

Donnerstag, 02.05.2019, vormittags, Restarbeiten Vorplatz Mensa

Donnerstag, 02.05.019, 15.00 Uhr, Kaffee-Trinken in der Kantine

Donnerstag, 02.05.2019, 17.00 Uhr, Fassanstich, Beginn des 25. Maifestes

Freitag, 03.05.2019, 10.00 Uhr, Abbauarbeiten

Dienstag, 07.05.019, 16.00 Uhr, Stammtisch in der Kantine (anschließend Kegeln)

 

Spruch des Monats:

„Jedes Mal, wenn ein Mensch lacht, fügt er seinem Leben ein paar Tage hinzu“. (Curzio Malapate)

 

Also, Lachen ist angesagt …. in diesem Sinne bleibt gesund….

euer Presseonkel

Heiner

       Einige Tage war der Presseonkel krank,

       jetzt schreibt er wieder, Gott sei Dank!

 

th

Hallo IPA-Freundinnen und -Freunde,

ich möchte mich ganz herzlich bei euch für die vielen Genesungswünsche bedanken.

Sie haben dazu beigetragen, dass ich schnell wieder auf die Beine gekommen bin.

Nun stehe ich euch wieder zur Verfügung und werde mich bemühen, euch schnell und umfangreich in gewohnter Art und Weise über Neuigkeiten zu informieren.

 

 

 

Info zur Mitgliederversammlung

Leider war die Versammlung im Gegensatz zu vorherigen nicht so gut besucht. Das tat der Sache allerdings keinen Abbruch, souverän wurden die einzelnen Tagesordnungspunkte abgehandelt.

Wie immer, gab zunächst unsere Sekretärin Doro einen Überblick über unsere Aktivitäten des vergangenen Jahres, Schatzmeister Matthias stellte die Kassenlage dar und unser Verbindungsstellenleiter Konni gab einen Ausblick auf Aktivitäten im kommenden Jahr.

Besonders zu erwähnen sind dabei das Maifest, das in diesem Jahr zum 25. Mal stattfindet und am 02.05.2019 ab 17.00 Uhr auf dem Platz an der Mena gefeiert wird.

In der Zeit vom 13. – 20.07.2019 erwarten wir 42 Kinder aus Estland und Lettland zu einer Kinderferienfreizeit auf dem Gelände des LAFP. Ein Programm wurde bereits erstellt, zur Finanzierung können Patenschaften übernommen oder einfach gespendet werden.

Vorstandswahlen standen nicht an, es wurde aber ein neuer Kassenprüfer gewählt.

Zum Ende der Versammlung wurden Ehrungen verdienter Mitglieder vorgenommen.

Geehrt wurden für:

25jährige Mitgliedschaft

Inge Such, Matthias Stade, Sven Schönweiß, Markus Godehard, Gerhard Henning, Dieter Börner, Arne Voltz und Frank Fischer

 

40jährige Mitgliedschaft:

Heinz-Jürgen Zawada und Karl-Heinz Munka

 

50jährige Mitgliedschaft:

Heinz Joachim Goldberg und Marie Luise Kros

 

Für langjährige Tätigkeit (9 Jahre) im Vorstand:

Dorothea Deppermann und Heiner Minzel

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

IPA-Neujahrsempfang mit einer kleinen und großen Überraschung

Die IPA-Verbindungsstelle Bork e.V. hatte zum Neujahrsempfang eingeladen, um einfach einmal „Danke“ zu sagen und alle kamen.

Danke sagen den Borker Vereinen, die die IPA bei ihren Events im vergangenen Jahr tatkräftig unterstützt haben. Danke sagen, den Mitgliedern der Verbindungsstelle, die sich unermüdlich eingebracht haben und danke sagen den Verantwortlichen des LAFP NRW, die es ermöglicht haben, unsere Veranstaltungen durchzuführen.

So wurde die Begrüßung durch Verbindungsstellenleiter Konrad Bröker doch recht ausführlich, denn es waren der Einladung gefolgt: der Hausherr und Direktor des LAFP NRW, Michael Frücht, der Landrat des Kreises Unna, Michael Makiolla, der Bürgermeister der Stadt Selm, Mario Löhr, der Präsident der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung, Martin Bornträger, die Vertreter des PSV Bork, des MSC Bork, des MGV Union Bork, des Heimatverein Bork, der Bürgerschützengilde St. Stephanus Bork, des Chorkreises Lüdinghausen, der Freiwilligen Feuerwehr Bork, sowie der Gewerkschaften der Polizei.

Nach dem Verbindungsstellenleiter begrüßte der Hausherr, Direktor Michael Frücht die Anwesenden und gab dabei einen kurzen Überblick über den Ausbildungsstand der Studierenden.  Es folgte ein Rück- und Ausblick auf die Veranstaltungen der IPA durch die Sekretärin Dorothea Deppermann. Dabei hob sie hervor, dass in diesem Jahr das „25. Maifest“ gefeiert wird, zu dem sich internationale Gäste angesagt haben.  Im Anschluss daran berichtete Johannes Gospos, Beisitzer im Vorstand, über das soziale Engagement der IPA Bork. Als Highlight für 2019 kündigte er eine Ferienfreizeit für benachteiligte Kinder aus Lettland und Estland an, die im Sommer stattfinden wird.

Es folgte die erste Überraschung, Konrad Bröker übernahm das Mikrofon und bat das IPA-Mitglied „Oberst Manni“ zu sich. Der traute seinen Ohren nicht und war völlig überrascht, als ihm nachträglich unter großem Beifall der Gäste zu seinem „80sten Geburtstag“ gratuliert wurde. „Oberst Manni“, richtig Manfred Bittrolff, kann man getrost als Fossil bezeichnen. Seit mehreren Jahrzenten ist er in der IPA aktiv und über die Landesgrenzen hinaus bekannt. In der Hoffnung, dass er auch weiterhin zur Verfügung steht, überreichte Konrad Bröker ihm ein Präsent.

Präsente zu überreichen, ist etwas wunderbares und so wurde Frau Dr. Tanja Brüning von der Kinderschutzambulanz der Vestischen Kinderklinik in Datteln nach vorn gebeten. Sie erhielt aus den Händen von Konrad Bröker für die Weiterführung ihrer Arbeit einen Scheck in Höhe von 3.000 €. In ihren Dankesworten berichtete sie sehr anschaulich über die Arbeit in ihrem Hause.

Abschließend erwähnte Konrad Bröker, dass die IPA Bork zum Ende des vergangenen Jahres weitere namhafte Spenden an die Polizeistiftung NRW, den Verein African Angel und an den Ambulanten Kinderhospizdienst Unna vergeben habe. Daneben sei von der IPA Bork im Dezember in Riga eine Weihnachtsfeier für Kinder ausgerichtet worden. Das gespendete Geld stamme aus den Überschüssen der vielen Veranstaltungen, die die IPA dank der vielen Helfer durchgeführt habe.

Nach so vielen Reden und Überraschungen wurde das „Dankeschön-Buffet“ eröffnet, kulinarische Leckereien soweit das Auge reichte. Sicherlich war für jeden Geschmack etwas dabei und nach dem ersten Ansturm traute sich mancher auch ein zweites Mal ans Buffet.

Was folgte, war ein gelungener Abend mit vielen interessanten Gesprächen im Kreis von guten Freunden, getreu dem Motto der IPA: „Dienen durch Freundschaft“.

IPA-Neujahrsempfang mit einer kleinen und großen Überraschung

Die IPA-Verbindungsstelle Bork e.V. hatte zum Neujahrsempfang eingeladen, um einfach einmal „Danke“ zu sagen und alle kamen.

Danke sagen den Borker Vereinen, die die IPA bei ihren Events im vergangenen Jahr tatkräftig unterstützt haben. Danke sagen, den Mitgliedern der Verbindungsstelle, die sich unermüdlich eingebracht haben und danke sagen den Verantwortlichen des LAFP NRW, die es ermöglicht haben, unsere Veranstaltungen durchzuführen.

So wurde die Begrüßung durch Verbindungsstellenleiter Konrad Bröker doch recht ausführlich, denn es waren der Einladung gefolgt: der Hausherr und Direktor des LAFP NRW, Michael Frücht, der Landrat des Kreises Unna, Michael Makiolla, der Bürgermeister der Stadt Selm, Mario Löhr, der Präsident der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung, Martin Bornträger, die Vertreter des PSV Bork, des MSC Bork, des MGV Union Bork, des Heimatverein Bork, der Bürgerschützengilde St. Stephanus Bork, des Chorkreises Lüdinghausen, der Freiwilligen Feuerwehr Bork, sowie der Gewerkschaften der Polizei.

Nach dem Verbindungsstellenleiter begrüßte der Hausherr, Direktor Michael Frücht die Anwesenden und gab dabei einen kurzen Überblick über den Ausbildungsstand der Studierenden.  Es folgte ein Rück- und Ausblick auf die Veranstaltungen der IPA durch die Sekretärin Dorothea Deppermann. Dabei hob sie hervor, dass in diesem Jahr das „25. Maifest“ gefeiert wird, zu dem sich internationale Gäste angesagt haben.  Im Anschluss daran berichtete Johannes Gospos, Beisitzer im Vorstand, über das soziale Engagement der IPA Bork. Als Highlight für 2019 kündigte er eine Ferienfreizeit für benachteiligte Kinder aus Lettland und Estland an, die im Sommer stattfinden wird.

Es folgte die erste Überraschung, Konrad Bröker übernahm das Mikrofon und bat das IPA-Mitglied „Oberst Manni“ zu sich. Der traute seinen Ohren nicht und war völlig überrascht, als ihm nachträglich unter großem Beifall der Gäste zu seinem „80sten Geburtstag“ gratuliert wurde. „Oberst Manni“, richtig Manfred Bittrolff, kann man getrost als Fossil bezeichnen. Seit mehreren Jahrzenten ist er in der IPA aktiv und über die Landesgrenzen hinaus bekannt. In der Hoffnung, dass er auch weiterhin zur Verfügung steht, überreichte Konrad Bröker ihm ein Präsent.

Präsente zu überreichen, ist etwas wunderbares und so wurde Frau Dr. Tanja Brüning von der Kinderschutzambulanz der Vestischen Kinderklinik in Datteln nach vorn gebeten. Sie erhielt aus den Händen von Konrad Bröker für die Weiterführung ihrer Arbeit einen Scheck in Höhe von 3.000 €. In ihren Dankesworten berichtete sie sehr anschaulich über die Arbeit in ihrem Hause.

Abschließend erwähnte Konrad Bröker, dass die IPA Bork zum Ende des vergangenen Jahres weitere namhafte Spenden an die Polizeistiftung NRW, den Verein African Angel und an den Ambulanten Kinderhospizdienst Unna vergeben habe. Daneben sei von der IPA Bork im Dezember in Riga eine Weihnachtsfeier für Kinder ausgerichtet worden. Das gespendete Geld stamme aus den Überschüssen der vielen Veranstaltungen, die die IPA dank der vielen Helfer durchgeführt habe.

Nach so vielen Reden und Überraschungen wurde das „Dankeschön-Buffet“ eröffnet, kulinarische Leckereien soweit das Auge reichte. Sicherlich war für jeden Geschmack etwas dabei und nach dem ersten Ansturm traute sich mancher auch ein zweites Mal ans Buffet.

Was folgte, war ein gelungener Abend mit vielen interessanten Gesprächen im Kreis von guten Freunden, getreu dem Motto der IPA: „Dienen durch Freundschaft“.

 

Jahresabschlussfeier am IPA-Haus

Wieder ist ein Jahr zu Ende, wie schnell ist doch die Zeit vergangen.

War nicht gerade erst unser XXIV. Maifest, unser VII. Internationales Freundschaftstreffen?  Wo ist die Zeit geblieben?

Nun, alles Jammern nützt nichts, das Jahr 2018 ist in wenigen Tagen Geschichte. Im vergangenen Jahr gab es wieder viele Veranstaltungen, die wir „gestemmt“ haben. Ein großes Danke an alle, die durch ihren tollen Einsatz dazu beigetragen haben, dass die Veranstaltungen so super gelaufen sind. Deshalb konnten gute Erlöse erzielt werden, die wir, wie schon immer, wieder für humanitäre Zwecke spenden konnten.

Beim Familientag konnte ein namhafter Betrag an den Verein „African Angel“ übergeben werden.

Noch vor wenigen Tagen hat unsere Verbindungsstelle in Riga eine Weihnachtsfeier für bedürftige Kinder ausgerichtet und diese mit kleinen Geschenken überrascht.

Bei der Weihnachtsfeier des LAFP erhielten die „Polizeistiftung“ und der Ambulante Kinderhospizdienst eine Spende.

Beim Neujahrsempfang kommt es zur Spendenübergabe an die Vestische Kinderklinik und Kinderschutzambulanz Datteln.

Das alles ist nur möglich, weil es immer noch viel Engagement unserer IPA-Mitglieder gibt.

 

Nun, zum Ende des Jahres trafen sich am Donnerstag viele IPA-Freundinnen und -Freunde am IPA-Haus, um gemeinsam noch in gemütlicher Atmosphäre das Jahr ausklingen zu lassen. Bei Glühwein, Feuerzangenbowle, Kaltgetränken, der/die aus den Holzhütten gereicht wurden und leckerer Wurst vom Grill war die Stimmung trotz feuchter Witterung rund um den Feuerkorb wirklich klasse. Und es wurde voller und voller, denn es hatte sich rumgesprochen, dass bei uns was los war, so mischten sich viele Seminarteilnehmer und Studierende unter die IPA-Freunde. Viele Gespräche und ein reger Info-Austausch ließen die Zeit wie im Fluge vergehen.

Es hat sich gelohnt, dabei zu sein und für die meisten wurde es ein langer Abend.

Nun bleibt uns nur noch einmal Danke zu sagen für eure Unterstützung.

Termine:

Dienstag, 08.01.2019, ab 17.00 Uhr, Neujahrsempfang im „IAF-Point“

 

Der Presseonkel wünscht allen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und für das Jahr 2019 alles Gute.

 

Jahresabschlussfeier am IPA-Haus

Wieder ist ein Jahr zu Ende, wie schnell ist doch die Zeit vergangen.

War nicht gerade erst unser XXIV. Maifest, unser VII. Internationales Freundschaftstreffen?  Wo ist die Zeit geblieben?

Nun, alles Jammern nützt nichts, das Jahr 2018 ist in wenigen Tagen Geschichte. Im vergangenen Jahr gab es wieder viele Veranstaltungen, die wir „gestemmt“ haben. Ein großes Danke an alle, die durch ihren tollen Einsatz dazu beigetragen haben, dass die Veranstaltungen so super gelaufen sind. Deshalb konnten gute Erlöse erzielt werden, die wir, wie schon immer, wieder für humanitäre Zwecke spenden konnten.

Beim Familientag konnte ein namhafter Betrag an den Verein „African Angel“ übergeben werden.

Noch vor wenigen Tagen hat unsere Verbindungsstelle in Riga eine Weihnachtsfeier für bedürftige Kinder ausgerichtet und diese mit kleinen Geschenken überrascht.

Bei der Weihnachtsfeier des LAFP erhielten die „Polizeistiftung“ und der Ambulante Kinderhospizdienst eine Spende.

Beim Neujahrsempfang kommt es zur Spendenübergabe an die Vestische Kinderklinik und Kinderschutzambulanz Datteln.

Das alles ist nur möglich, weil es immer noch viel Engagement unserer IPA-Mitglieder gibt.

 

Nun, zum Ende des Jahres trafen sich am Donnerstag viele IPA-Freundinnen und -Freunde am IPA-Haus, um gemeinsam noch in gemütlicher Atmosphäre das Jahr ausklingen zu lassen. Bei Glühwein, Feuerzangenbowle, Kaltgetränken, der/die aus den Holzhütten gereicht wurden und leckerer Wurst vom Grill war die Stimmung trotz feuchter Witterung rund um den Feuerkorb wirklich klasse. Und es wurde voller und voller, denn es hatte sich rumgesprochen, dass bei uns was los war, so mischten sich viele Seminarteilnehmer und Studierende unter die IPA-Freunde. Viele Gespräche und ein reger Info-Austausch ließen die Zeit wie im Fluge vergehen.

Es hat sich gelohnt, dabei zu sein und für die meisten wurde es ein langer Abend.

Nun bleibt uns nur noch einmal Danke zu sagen für eure Unterstützung.

Termine:

Dienstag, 08.01.2019, ab 17.00 Uhr, Neujahrsempfang im „IAF-Point“

 

Der Presseonkel wünscht allen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und für das Jahr 2019 alles Gute.

Unser „Fossil“, unser IPA-Urgestein Manfred Bittrolff, über die Landesgrenzen bekannt, vollendet heute sein 80.Lebensjahr.

Dazu gratulieren wir natürlich ganz, ganz herzlich…

und bedanken uns gleichzeitig bei ihm für jahrelange aktive Mitarbeit in der Verbindungsstelle Bork.

Wir wünschen weiterhin gute Gesundheit, auf dass du uns noch lange erhalten bleibst.

IPA-Familientag …

ein toller Nachmittag mit vielen Aktivitäten

Es sollte ein Nachmittag mit bleibenden Eindrücken und Erlebnissen für die Kleinen sein und es war wirklich eine gelungene Sache.

Die IPA-Verbindungsstelle Bork hatte eingeladen und mehr als 40 Kinder in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern kamen in großer Erwartung. Und sie wurden nicht enttäuscht, denn es wartete ein umfangreiches Programm auf sie.

Nach der Begrüßung durch den Verbindungsstellenleiter Konrad Bröker wurden die Kinder mit ihren Begleitern zunächst sportlich gefordert. In der Turnhalle am Campus war ein Hindernisparcours aufgebaut, bei dem es mit dem Ball und an Geräten auf Geschicklichkeit und Tempo ankam. Angefeuert von den Erwachsenen erledigten das die Kids souverän.

Nach einer kleinen Pause fuhren die Polizeibusse vor und mit Blaulicht in Richtung Mensa. Hier wartete Bäckermeister Andreas Langhammer auf die Kinder, um mit ihnen Lebkuchenhäuser zu basteln. Das war etwas ganz besonderes, die Bauteile aus Lebkuchen mit Zuckerguss zusammen zu kleben, ob das wohl hält? Doch, es hielt und die Häuser wurden fantasievoll geschmückt, eine wirkliche Meisterleistung, auf die die Kinder stolz sein konnten, auch wenn hier und da Oma oder Opa, Mama oder Papa geholfen haben.

Abgerundet wurde das weihnachtliche Basteln durch weihnachtliche Musik, gespielt auf dem Akkordeon von Norbert und Rabea. Natürlich wurde auch kräftig mitgesungen.

Weiter ging es dann in die Aula, wo bereits alles abgedunkelt war. Gespannt warteten die Kinder auf die Filme, die dann über die Leinwand flimmerten. Spannend, ja, dazu etwas zu knabbern und zu trinken, Kinderherz, was willst du mehr.

Zum Ende kam dann doch etwas Unruhe auf, da lag doch was in der Luft, man konnte es förmlich spüren, da passiert noch was.

Und tatsächlich, einen Tag nach seinem Namenstag kam der Nikolaus extra nach Bork, um die Kinder zu überraschen. Nach ein paar lieben Worten, die an die Kinder gerichtet waren, überreichte der Nikolaus allen noch einen Schokoladenmann.

Mit glücklichen und zufriedenen Kindern ging der Nachmittag zu Ende, er hat allen sichtlich Freude bereitet.


1 2 3 4 23
Suche

NGO in Consultative (Special) Status with the Economic and Social Council of the United Nations; in Consultative Status with the Council of Europe and the Organisation of the American States; International NGO maintaining operational relations within UNESCO and Europol

Impressum