Grünkohlessen und mehr…

„Wird es kalt an Nas‘ und Ohren,
und man ist richtig durchgefroren,
dann ist‘ s wieder mal soweit,
denn dann, ja dann ist Grünkohlzeit“.

Kalt und durchgefroren, genau so war es gestern, Nieselregen, richtig fieses Novemberwetter.

Da passte es, ja, es ist Grünkohlzeit und eine gepflegte Tradition der IPA-Verbindungsstelle ist das alljährliche „Grünkohlessen“.

In der „Tenne“ warteten fast 40 IPA-Freundinnen und -Freunde auf das herrliche Wintergemüse.

Nach kurzer Begrüßung ließ Konrad die hungrigen Mäuler auch nicht länger warten. Nach dem Kommando: „Essen fassen“ ließen alle ihre Zurückhaltung fallen und „stürmten“ an die Töpfe. Hier war Vorsorge getroffen worden, es gab zwei „Stationen“, an denen man sich bedienen konnte.

Und, wie wir es kennen, es war reichlich Grünkohl, leckere Bratkartoffeln sowie Kassler und Wurst vorhanden. Nachschlag war eingeplant und selbst für den ausgehungertsten blieb noch genug übrig.

Gespenstische Stille legte sich über die Essenden, doch hier und da war ein genüssliches Schmatzen zu hören.

Es war einfach köstlich, lecker oder einfach himmlisch gut, was uns da die Crew um Peter aus der Küche servierte.

Nachdem alle wirklich „pappensatt“ waren und der Wodka zur Magenregulierung herhalten musste, servierte Konrad noch ein paar Neuigkeiten.

 

Und mehr…

Parallel zur Weihnachtsfeier für bedürftige Kinder in Riga, die dort am 15.12.2017 mit Spendengeldern unserer Verbindungsstelle ausgerichtet wird, soll ein Hilfstransport fahren.

Kleider- und andere Sachspenden sind bereits eingelagert. Sie sollen aber noch einmal sortiert und verpackt werden. Dazu treffen sich Freiwillige am Donnerstag, den 30.11.2017, um 15.00 Uhr, an der Halle 49 im LAFP.

 

Die diesjährige Weihnachtsfeier der Bediensteten des LAFP NRW findet am 21.12.2017 in der Mensa statt.

Im Anschluss daran, also ab 16.00 Uhr, feiern wir unseren Jahresabschluss auf dem Weihnachtsmarkt am IPA-Haus. Wie all die Jahre gibt es Glühwein, Bratwurst und ausreichend andere Getränke.

Wer am 18. Und 19.12.2017 Zeit hat, um die Hütten aufzubauen, sollte sich bei Konrad melden.

 

Für den 09.01.2018, ab 17.00 Uhr, ist der „Neujahrsempfang“ angesagt. Einladungen an die Borker Vereine werden in den nächsten Tagen zugestellt. Es wird einen Sektempfang und ein gehobenes Buffet geben. Für Essen und Getränke wird ein Unkostenbeitrag von 10 € erhoben.

 

Das „VII. Internationale IPA-Freundschaftstreffen“, das vom 10.-19.08.2018 stattfindet, steht unter der Schirmherrschaft unseres IM Herbert Reul. Erste verbindliche Anmeldungen aus den USA sind bereits eingegangen. IPA-Freundinnen und -Freunde aus Kanada und anderen Ländern haben ebenfalls ihr Interesse bekundet.  

 

Die Leiterin der IPA-Verbindungsstelle Nimes war in der letzten Woche zu Besuch im LAFP und hatte ein Gespräch mit Konrad. Sie beabsichtigt, eine Partnerschaft mit uns einzugehen. Auch von ihr ist eine Teilnahme an unserem Freundschaftstreffen beabsichtigt.

20171117 Besuch aus Nimes

Das war´s denn auch an Neuem, es blieb noch genügend Zeit zum Klönen.

Ein Verdauungsschnaps aus dem Holzfässchen musste natürlich auch noch sein.

 

Also, nun ist es an euch, die Termine einzutragen und ggf. mitzuhelfen, es wäre schön, wenn viele, viele kämen.

Wie heißt es doch so schön: „Viele helfende Hände bereiten ein schnelles Ende“.

 

Bis dahin, ich zähl‘ auf euch,

euer Presseonkel

 

Heiner

Grünkohlessen und mehr…

„Wird es kalt an Nas‘ und Ohren,
und man ist richtig durchgefroren,
dann ist‘ s wieder mal soweit,
denn dann, ja dann ist Grünkohlzeit“.

Kalt und durchgefroren, genau so war es gestern, Nieselregen, richtig fieses Novemberwetter.

Da passte es, ja, es ist Grünkohlzeit und eine gepflegte Tradition der IPA-Verbindungsstelle ist das alljährliche „Grünkohlessen“.

In der „Tenne“ warteten fast 40 IPA-Freundinnen und -Freunde auf das herrliche Wintergemüse.

Nach kurzer Begrüßung ließ Konrad die hungrigen Mäuler auch nicht länger warten. Nach dem Kommando: „Essen fassen“ ließen alle ihre Zurückhaltung fallen und „stürmten“ an die Töpfe. Hier war Vorsorge getroffen worden, es gab zwei „Stationen“, an denen man sich bedienen konnte.

Und, wie wir es kennen, es war reichlich Grünkohl, leckere Bratkartoffeln sowie Kassler und Wurst vorhanden. Nachschlag war eingeplant und selbst für den ausgehungertsten blieb noch genug übrig.

Gespenstische Stille legte sich über die Essenden, doch hier und da war ein genüssliches Schmatzen zu hören.

Es war einfach köstlich, lecker oder einfach himmlisch gut, was uns da die Crew um Peter aus der Küche servierte.

Nachdem alle wirklich „pappensatt“ waren und der Wodka zur Magenregulierung herhalten musste, servierte Konrad noch ein paar Neuigkeiten.

 

Und mehr…

Parallel zur Weihnachtsfeier für bedürftige Kinder in Riga, die dort am 15.12.2017 mit Spendengeldern unserer Verbindungsstelle ausgerichtet wird, soll ein Hilfstransport fahren.

Kleider- und andere Sachspenden sind bereits eingelagert. Sie sollen aber noch einmal sortiert und verpackt werden. Dazu treffen sich Freiwillige am Donnerstag, den 30.11.2017, um 15.00 Uhr, an der Halle 49 im LAFP.

 

Die diesjährige Weihnachtsfeier der Bediensteten des LAFP NRW findet am 21.12.2017 in der Mensa statt.

Im Anschluss daran, also ab 16.00 Uhr, feiern wir unseren Jahresabschluss auf dem Weihnachtsmarkt am IPA-Haus. Wie all die Jahre gibt es Glühwein, Bratwurst und ausreichend andere Getränke.

Wer am 18. Und 19.12.2017 Zeit hat, um die Hütten aufzubauen, sollte sich bei Konrad melden.

 

Für den 09.01.2018, ab 17.00 Uhr, ist der „Neujahrsempfang“ angesagt. Einladungen an die Borker Vereine werden in den nächsten Tagen zugestellt. Es wird einen Sektempfang und ein gehobenes Buffet geben. Für Essen und Getränke wird ein Unkostenbeitrag von 10 € erhoben.

 

Das „VII. Internationale IPA-Freundschaftstreffen“, das vom 10.-19.08.2018 stattfindet, steht unter der Schirmherrschaft unseres IM Herbert Reul. Erste verbindliche Anmeldungen aus den USA sind bereits eingegangen. IPA-Freundinnen und -Freunde aus Kanada und anderen Ländern haben ebenfalls ihr Interesse bekundet.  

 

Die Leiterin der IPA-Verbindungsstelle Nimes war in der letzten Woche zu Besuch im LAFP und hatte ein Gespräch mit Konrad. Sie beabsichtigt, eine Partnerschaft mit uns einzugehen. Auch von ihr ist eine Teilnahme an unserem Freundschaftstreffen beabsichtigt.

Das war´s denn auch an Neuem, es blieb noch genügend Zeit zum Klönen.

Ein Verdauungsschnaps aus dem Holzfässchen musste natürlich auch noch sein.

 

Also, nun ist es an euch, die Termine einzutragen und ggf. mitzuhelfen, es wäre schön, wenn viele, viele kämen.

Wie heißt es doch so schön: „Viele helfende Hände bereiten ein schnelles Ende“.

 

Bis dahin, ich zähl‘ auf euch,

euer Presseonkel

 

Heiner

 

Nicht umsonst fand der gestrige Stammtisch im IPA-Haus statt. Der November machte seinem Ruf alle Ehre, trüb, grau, feucht-kalt, also so richtig „muschelig“. Da freut man sich doch auf wohlige Wärme und die gab es natürlich, ausgestrahlt von unserem Kaminofen im IPA-Clubraum.

Warm war es also, dazu wurde es auch noch eng, denn 25 IPA-Freunde wollten diese Atmosphäre genießen. Nachdem alle Platz gefunden hatten, gab es die „News aus der Verbindungsstelle“.

In der nächsten Woche bekommen wir Besuch. Die Leiterin der IPA-Verbindungsstelle Nimes hält sich zurzeit dienstlich hier in NRW auf und hat um ein Treffen gebeten. Es ist beabsichtigt, eine Partnerschaft zwischen den Verbindungsstellen zu schließen.

Unser IPA-Freund Norbert hat angeregt, einheitliche Blousons/Jacken mit Bestickung anzuschaffen. Vorzeigestücke konnten gestern begutachtet und anprobiert werden. Vier Mitglieder zeigten Interesse, es soll aber noch ein anderes Modell zur Anprobe geordert werden. Ggf. kann das beim nächsten Termin, also beim „Grünkohlessen“, anprobiert bzw. angeguckt werden.

Der in den Veranstaltungsübersichten genannte Termin zur Mitgliederversammlung 2018 kann wegen einer anderen Veranstaltung nicht gehalten werden, ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Zum  Oktoberfest ist nachzutragen, dass es immer wieder Probleme mit der Anzahl der Helfer gibt. Hier muss dringend ein Ausweg gefunden werden. Angeregt wurde, dass die „Beisitzer Veranstaltungen“ sich darum kümmern, ggf. muss die Bereitschaft zur Mithilfe bei den Borker Vereinen nachgefragt werden. Absagen von Veranstaltungen soll es nicht geben, da die Erlöse ja ausschließlich für humanitären Zwecke verwendet werden.

Bei diesjährigen IPA-Kongress in Hannover wurde eine Beitragserhöhung beschlossen. Der neue Mitgliedsbeitrag hat sich erhöht und beläuft sich nun auf: 30,- €.

In Sachen „Kinderferienfreizeit / Bus“, Forderungen an den Busunternehmer, haben wir über unseren RA Stenner Klage eingereicht.

Aus einer Besichtigung im LAFP mit Personen des Ehrenamtes soll uns eine Spende zufließen, die dann für die nächste Kinderferienfreizeit verwendet werden soll. Da wir bzw. das LAFP NRW die Spende nicht entgegennehmen dürfen, wird die Spende beim Lions-Hilfswerk eingehen.

Bezüglich der Jahresabschlussfeier am 21.12.2017 wird wegen des geringen Interesses der Angehörigen des LAFP im letzten Jahr überlegt, die Feier für die IPA-Freundinnen und -Freunde am und im IPA-Haus stattfinden zu lassen. Es erfolgt rechtzeitig Mitteilung über die Örtlichkeit.

Im Januar wird es auch wieder einen „Neujahrsempfang“ geben, Einzelheiten werden noch bekannt gegeben.

Und…schon mal vormerken für 2018. Am 01.02.2018 findet unser IPA-Karneval statt. Im kommenden Jahr mit einem besonderen High-Light, denn unser IPA-Freund und Kantinenpächter „Peter“ gehört dem „Dawerkusener Dreigestirn“ an und ist “seine Derbheit, der Bauer“. Zum Karneval wird er mit seinem gesamten Gefolge erscheinen, das wird eine Mordsgaudi.

Das war´ s dann mit den Neuigkeiten.

Ach ja, zu essen gab es einen „Wurst- Gullasch“ sagen die einen, ich sage, es gab leckere „Curry-Wurst“ mit Brot, soviel jeder wollte und es wollten vieeeee………le.

 

Nächste Termine:

Dienstag, 21.11.2017, 17.00 Uhr, „Grünkohlessen“, in der „Tenne“ (Geb. 26)

Dienstag, 05.12.2017, 16.00 Uhr, Stammtisch in der Kantine

 

Spruch des Monats:

„Wer immer versucht, alles richtig zu machen, verpasst vielleicht den schönsten Fehler seines Lebens“. (Verf. Unbekannt)

In diesem Sinne, lasst uns Fehler machen,

euer Presseonkel

Heiner

Nicht umsonst fand der gestrige Stammtisch im IPA-Haus statt. Der November machte seinem Ruf alle Ehre, trüb, grau, feucht-kalt, also so richtig „muschelig“. Da freut man sich doch auf wohlige Wärme und die gab es natürlich, ausgestrahlt von unserem Kaminofen im IPA-Clubraum.

Warm war es also, dazu wurde es auch noch eng, denn 25 IPA-Freunde wollten diese Atmosphäre genießen. Nachdem alle Platz gefunden hatten, gab es die „News aus der Verbindungsstelle“.

In der nächsten Woche bekommen wir Besuch. Die Leiterin der IPA-Verbindungsstelle Nimes hält sich zurzeit dienstlich hier in NRW auf und hat um ein Treffen gebeten. Es ist beabsichtigt, eine Partnerschaft zwischen den Verbindungsstellen zu schließen.

Unser IPA-Freund Norbert hat angeregt, einheitliche Blousons/Jacken mit Bestickung anzuschaffen. Vorzeigestücke konnten gestern begutachtet und anprobiert werden. Vier Mitglieder zeigten Interesse, es soll aber noch ein anderes Modell zur Anprobe geordert werden. Ggf. kann das beim nächsten Termin, also beim „Grünkohlessen“, anprobiert bzw. angeguckt werden.

Der in den Veranstaltungsübersichten genannte Termin zur Mitgliederversammlung 2018 kann wegen einer anderen Veranstaltung nicht gehalten werden, ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Zum  Oktoberfest ist nachzutragen, dass es immer wieder Probleme mit der Anzahl der Helfer gibt. Hier muss dringend ein Ausweg gefunden werden. Angeregt wurde, dass die „Beisitzer Veranstaltungen“ sich darum kümmern, ggf. muss die Bereitschaft zur Mithilfe bei den Borker Vereinen nachgefragt werden. Absagen von Veranstaltungen soll es nicht geben, da die Erlöse ja ausschließlich für humanitären Zwecke verwendet werden.

Bei diesjährigen IPA-Kongress in Hannover wurde eine Beitragserhöhung beschlossen. Der neue Mitgliedsbeitrag hat sich erhöht und beläuft sich nun auf: 30,- €.

In Sachen „Kinderferienfreizeit / Bus“, Forderungen an den Busunternehmer, haben wir über unseren RA Stenner Klage eingereicht.

Aus einer Besichtigung im LAFP mit Personen des Ehrenamtes soll uns eine Spende zufließen, die dann für die nächste Kinderferienfreizeit verwendet werden soll. Da wir bzw. das LAFP NRW die Spende nicht entgegennehmen dürfen, wird die Spende beim Lions-Hilfswerk eingehen.

Bezüglich der Jahresabschlussfeier am 21.12.2017 wird wegen des geringen Interesses der Angehörigen des LAFP im letzten Jahr überlegt, die Feier für die IPA-Freundinnen und -Freunde am und im IPA-Haus stattfinden zu lassen. Es erfolgt rechtzeitig Mitteilung über die Örtlichkeit.

Im Januar wird es auch wieder einen „Neujahrsempfang“ geben, Einzelheiten werden noch bekannt gegeben.

Und…schon mal vormerken für 2018. Am 01.02.2018 findet unser IPA-Karneval statt. Im kommenden Jahr mit einem besonderen High-Light, denn unser IPA-Freund und Kantinenpächter „Peter“ gehört dem „Dawerkusener Dreigestirn“ an und ist “seine Derbheit, der Bauer“. Zum Karneval wird er mit seinem gesamten Gefolge erscheinen, das wird eine Mordsgaudi.

Das war´ s dann mit den Neuigkeiten.

Ach ja, zu essen gab es einen „Wurst- Gullasch“ sagen die einen, ich sage, es gab leckere „Curry-Wurst“ mit Brot, soviel jeder wollte und es wollten vieeeee………le.

 

Nächste Termine:

Dienstag, 21.11.2017, 17.00 Uhr, „Grünkohlessen“, in der „Tenne“ (Geb. 26)

Dienstag, 05.12.2017, 16.00 Uhr, Stammtisch in der Kantine

 

Spruch des Monats:

„Wer immer versucht, alles richtig zu machen, verpasst vielleicht den schönsten Fehler seines Lebens“. (Verf. Unbekannt)

In diesem Sinne, lasst uns Fehler machen,

euer Presseonkel

Heiner


Suche

NGO in Consultative (Special) Status with the Economic and Social Council of the United Nations; in Consultative Status with the Council of Europe and the Organisation of the American States; International NGO maintaining operational relations within UNESCO and Europol

Impressum