Also Klartext, wenn der Kaminofen im IPA-Haus  im Winter Wärme abgeben soll, muss vorher für entsprechendes Brennmaterial gesorgt werden, das heißt: Fällen, sägen, spalten, stapeln.
Zu einer schweißtreibenden Holzaktion trafen sich am Freitag, 18.08.2017 „die Holzhackerbuam Achim , Wolfgang, Konrad und Norbert.
Der teure Geheimtipp eines pfiffigen Apothekers, zur Selbstspaltung des Holzes auf jeden Stamm eine „Spalttablette“ von Ratiopharm  zu legen, erwies sich als Betrug und war also nicht von Erfolg gekrönt. 
Es war Muskelkraft erforderlich, sowohl beim Umgang mit der Motorsäge, als auch beim Spalten und stapeln.
Und der Schweiß floss, die Kräfte schwanden, lag es an der mangelnden Kondition oder vielleicht am Alter der Akteure?
Sei`s drum, nach getaner Arbeit wurden die Kräfte mit einem Zaubertrank aus Westheim wieder aufgefüllt.  
Für eine nächste Aktion blieben noch genug Holzklötze zum Spalten übrig.
Der Termin wird bekanntgegeben. Wir hoffen auf viele Helfer.
Euer Holzhacker Norbert

 

Das Wichtigste zuerst, das Wetter hat gehalten… beim VI. IPA-Sommerfest für unsere Studierenden

Beim Gespräch vor der offiziellen Begrüßung zwischen IPA-Verbindungsstellenleiter Konrad Bröker und EPHK Maaßen, Ausbildungsleitung, wurde erstaunt festgestellt: Ja, es ist bereits das sechste Mal, dass das Sommerfest für die Studierenden stattfindet. Da kann man schon fast von Tradition sprechen und so begrüßten die beiden dann auch am Donnerstagnachmittag traditionell die anwesenden Gäste auf dem Vorplatz am Campus im LAFP.

Beide verwiesen darauf, keine großen Reden schwingen zu wollen und überließen nach kurzen Ansprachen den „Studies“ das Feld.

Versorgt mit gut gekühlten Getränken besetzten sie Stehtische und Bänke unter den aufgestellten Pavillons und ließen es locker angehen.

Für das leibliche Wohl sorgte wieder einmal unser „Haus- und Hofmetzger Schürmann“ aus Lüdinghausen.

Als es dann dämmerte, füllte sich der Platz, stieg die Stimmung. Das Wetter war gerade richtig, trocken, nicht zu warm. Vom „Musiktruck“ erschallte Discomusik und animierte die Feiernden zum Mitsingen und tanzen.

Später dann doch noch ein kurzer Regenschauer, von dem ließen sich unsere „Neu-Polizisten“ nicht abhalten, nach nur wenigen Minuten ging es ausgelassen weiter.

Und die Stimmung wurde besser, ja, sie kochte fast über, denn die Musik von den mitgebrachten Sticks riss jeden mit. Bei den ca. 500 Gästen war genügend Kondition vorhanden, sie tanzten solo, als Paar oder in Gruppen im Rhythmus der Nacht, dazu textsicheres Singen, also das Partyerlebnis pur.

Und als nach Mitternacht das Partyende ausgerufen wurde, stand vielen die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben, sie wollten „feiern bis zum Wecken“.

Doch irgendwann muss auch die schönste Party ein Ende haben, denn nach Feiern ruft die Arbeit bzw. der Dienst.

Dann heißt es: „Ausgeschlafen zu sein…“

 

 

Das Wichtigste zuerst, das Wetter hat gehalten… beim VI. IPA-Sommerfest für unsere Studierenden

Beim Gespräch vor der offiziellen Begrüßung zwischen IPA-Verbindungsstellenleiter Konrad Bröker und EPHK Maaßen, Ausbildungsleitung, wurde erstaunt festgestellt: Ja, es ist bereits das sechste Mal, dass das Sommerfest für die Studierenden stattfindet. Da kann man schon fast von Tradition sprechen und so begrüßten die beiden dann auch am Donnerstagnachmittag traditionell die anwesenden Gäste auf dem Vorplatz am Campus im LAFP.

Beide verwiesen darauf, keine großen Reden schwingen zu wollen und überließen nach kurzen Ansprachen den „Studies“ das Feld.

Versorgt mit gut gekühlten Getränken besetzten sie Stehtische und Bänke unter den aufgestellten Pavillons und ließen es locker angehen.

Für das leibliche Wohl sorgte wieder einmal unser „Haus- und Hofmetzger Schürmann“ aus Lüdinghausen.

Als es dann dämmerte, füllte sich der Platz, stieg die Stimmung. Das Wetter war gerade richtig, trocken, nicht zu warm. Vom „Musiktruck“ erschallte Discomusik und animierte die Feiernden zum Mitsingen und tanzen.

Später dann doch noch ein kurzer Regenschauer, von dem ließen sich unsere „Neu-Polizisten“ nicht abhalten, nach nur wenigen Minuten ging es ausgelassen weiter.

Und die Stimmung wurde besser, ja, sie kochte fast über, denn die Musik von den mitgebrachten Sticks riss jeden mit. Bei den ca. 500 Gästen war genügend Kondition vorhanden, sie tanzten solo, als Paar oder in Gruppen im Rhythmus der Nacht, dazu textsicheres Singen, also das Partyerlebnis pur.

Und als nach Mitternacht das Partyende ausgerufen wurde, stand vielen die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben, sie wollten „feiern bis zum Wecken“.

Doch irgendwann muss auch die schönste Party ein Ende haben, denn nach Feiern ruft die Arbeit bzw. der Dienst.

Dann heißt es: „Ausgeschlafen zu sein…“

 

 

 

 

Auguststammtisch und Sommergrillen

So eine „Bauern-Wetter-App“ aus dem Münsterland ist doch zuverlässig. Bereits am Montag diskutierten einige, ob es Sinn mache, beim Stammtisch am Dienstag zu grillen. Die Wettervorhersagen waren jedenfalls nicht gerade überzeugend.

Unser Verbindungsstellenleiter erklärte gebetsmühlenartig, das Wetter werde gut, es solle alles entsprechend für einen Stammtisch mit Grillen am IPA-Haus vorbereitet werden.

Die Organisatoren blieben skeptisch, schauten am Dienstag immer wieder auf die Wetter-Apps ihrer Handys. Doch eins muss man den „Münsterländern“ lassen, auf ihre „Bauern-App“ ist Verlass.

Denn regnete es noch mittags, wurde es nach 15.00 Uhr trocken und teilweise schien sogar die Sonne, also, alles richtig gemacht.

Wieder einmal mehr als zwanzig IPA-Freundinnen und -Freunde trafen sich zum monatlichen Stammtisch am IPA-Haus. Der Grill war bereits angeheizt, Peters Team lieferte das Grillgut.

Doch bevor es ans Essen ging, berichtete Konni über die Kinderferienfreizeit für unsere lettischen Kinder. Rundherum, dank der „hilfsbereiten IPA-Familie“, eine gelungene Sache, den Kindern hat es super gefallen. Das breitgefächerte Programm ließ kaum Wünsche übrig (siehe dazu auch unseren Bericht).

Trotz der „Buspanne“ auf dem Hinweg, der daraus noch ausstehenden Forderungen und der Weigerung der Firma die Rückfahrt vorzunehmen, sind die Kinder wohlbehalten zu Hause angekommen. Möglich gemacht haben das unsere estnischen IPA-Freunde „Uno und Martin“, die kurzerhand mit ihrem Bus eingesprungen sind. Entsprechende Rückmeldungen, Danksagungen aus Lettland mit Presseartikeln sind bereits bei uns eingegangen.

Auch die Finanzierung der Ferienfreizeit bleibt trotz des „Hindernisses“ gesichert.

Ein nächster Event steht bevor. Am Donnerstag, dem 17.08.2017 findet das VI. Sommerfest für die Studierenden am Campus statt. Wer Zeit und Muße hat, ist willkommen und kann helfend mitwirken.

Konni wies auch noch einmal auf den Termin am 21.09.2017, „Güteprüfung“ in Westheim hin. Interessenten müssen sich umgehend bei ihm melden, Busplätze sind knapp.

Zwischenzeitlich hatten die Grillmeister Frank und Heiner die richtige Glut entfacht, das Grillgut stand zum Verzehr bereit. Da ließen sich die Stammtischler nicht zweimal auffordern und griffen beherzt zu. Es war wieder einmal reichlich da und am Ende blieb lediglich eine Bratwurst übrig, frische Luft ist doch ein guter Appetitanreger.

Ein gut gekühltes Bier dazu, dann noch einen „Klaren aus dem Kirov-Fässchen“, alles Bestens. Gut gelaunt blieb der ein oder andere noch etwas länger. Wann letztlich Schluss war, wer weiß das schon?

Jedenfalls war es wieder einmal ein gemütlicher Stammtisch.

Termine:

Donnerstag, 17.08.2017, 17.00 Uhr, Campus, VI. Sommerfest

Dienstag, 05.09.2017, 16.00 Uhr, Stammtisch Französischer Abend am IPA-Haus

 Spruch des Monats:

„Freundschaft ist wie ein Netz, es fängt dich auf wenn du mal die Balance verlierst“. (Freundschaftssprüche)

 

Unser Motto: „Dienen durch Freundschaft“.

Auf die Freundschaft, in diesem Sinne bis bald

Euer Presseonkel

Heiner

Auguststammtisch und Sommergrillen

So eine „Bauern-Wetter-App“ aus dem Münsterland ist doch zuverlässig. Bereits am Montag diskutierten einige, ob es Sinn mache, beim Stammtisch am Dienstag zu grillen. Die Wettervorhersagen waren jedenfalls nicht gerade überzeugend.

Unser Verbindungsstellenleiter erklärte gebetsmühlenartig, das Wetter werde gut, es solle alles entsprechend für einen Stammtisch mit Grillen am IPA-Haus vorbereitet werden.

Die Organisatoren blieben skeptisch, schauten am Dienstag immer wieder auf die Wetter-Apps ihrer Handys. Doch eins muss man den „Münsterländern“ lassen, auf ihre „Bauern-App“ ist Verlass.

Denn regnete es noch mittags, wurde es nach 15.00 Uhr trocken und teilweise schien sogar die Sonne, also, alles richtig gemacht.

Wieder einmal mehr als zwanzig IPA-Freundinnen und -Freunde trafen sich zum monatlichen Stammtisch am IPA-Haus. Der Grill war bereits angeheizt, Peters Team lieferte das Grillgut.

Doch bevor es ans Essen ging, berichtete Konni über die Kinderferienfreizeit für unsere lettischen Kinder. Rundherum, dank der „hilfsbereiten IPA-Familie“, eine gelungene Sache, den Kindern hat es super gefallen. Das breitgefächerte Programm ließ kaum Wünsche übrig (siehe dazu auch unseren Bericht).

Trotz der „Buspanne“ auf dem Hinweg, der daraus noch ausstehenden Forderungen und der Weigerung der Firma die Rückfahrt vorzunehmen, sind die Kinder wohlbehalten zu Hause angekommen. Möglich gemacht haben das unsere estnischen IPA-Freunde „Uno und Martin“, die kurzerhand mit ihrem Bus eingesprungen sind. Entsprechende Rückmeldungen, Danksagungen aus Lettland mit Presseartikeln sind bereits bei uns eingegangen.

Auch die Finanzierung der Ferienfreizeit bleibt trotz des „Hindernisses“ gesichert.

Ein nächster Event steht bevor. Am Donnerstag, dem 17.08.2017 findet das VI. Sommerfest für die Studierenden am Campus statt. Wer Zeit und Muße hat, ist willkommen und kann helfend mitwirken.

Konni wies auch noch einmal auf den Termin am 21.09.2017, „Güteprüfung“ in Westheim hin. Interessenten müssen sich umgehend bei ihm melden, Busplätze sind knapp.

Zwischenzeitlich hatten die Grillmeister Frank und Heiner die richtige Glut entfacht, das Grillgut stand zum Verzehr bereit. Da ließen sich die Stammtischler nicht zweimal auffordern und griffen beherzt zu. Es war wieder einmal reichlich da und am Ende blieb lediglich eine Bratwurst übrig, frische Luft ist doch ein guter Appetitanreger.

Ein gut gekühltes Bier dazu, dann noch einen „Klaren aus dem Kirov-Fässchen“, alles Bestens. Gut gelaunt blieb der ein oder andere noch etwas länger. Wann letztlich Schluss war, wer weiß das schon?

Jedenfalls war es wieder einmal ein gemütlicher Stammtisch.

Termine:

Donnerstag, 17.08.2017, 17.00 Uhr, Campus, VI. Sommerfest

Dienstag, 05.09.2017, 16.00 Uhr, Stammtisch Französischer Abend am IPA-Haus

 Spruch des Monats:

„Freundschaft ist wie ein Netz, es fängt dich auf wenn du mal die Balance verlierst“. (Freundschaftssprüche)

 

Unser Motto: „Dienen durch Freundschaft“.

Auf die Freundschaft, in diesem Sinne bis bald

Euer Presseonkel

Heiner


Suche

Kalender

<< Okt 2017 >>
MDMDFSS
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

NGO in Consultative (Special) Status with the Economic and Social Council of the United Nations; in Consultative Status with the Council of Europe and the Organisation of the American States; International NGO maintaining operational relations within UNESCO and Europol

Impressum