Für den Donnerstag der letzten Woche (04.05.2017) hatte das LAFP NRW wieder einmal alle Bedeinsteten eingeladen, etwas für ihren Körper, also für die Gesundheit zu tun. Davon wurde reichlich Gebrauch gemacht, manch einer ging bis an seine körperliche Leistungsfähigkeit.
Doch wer „arbeitet“ darf sich auch eine Pause gönnen und seinen „Akku“ wieder aufladen.
Das geschah dann am Abend. Am IAF-Point fand die abschließende „Gesundheits-Party“ statt.
Für die Hungrigen hatten unsere IPA-Freunde „Senior-Grillmeister“ Horst H., Jürgen Z. und Norbert P. den Grill schon vorgeheizt. Es gab die allseits bekannten leckeren, schmackhaften Grillwürstchen, je nach Wunsch natürlich im Brötchen mit Senf oder Ketschup. 
Mehrere hundert Teilnehmer waren anwesend und feierten ihre sportliche Leistung.
Sie setzten sogar „noch einen drauf“, zur Musik, aufgelegt vom DJ, gaben sie noch einmal alles beim schweißtreibenden „Abzappeln“ im IAF-Point.
Fazit: Sport kann auch Spaß machen.
Großer Dank gebührt unseren „Grillmeistern“, aber auch dem Team um Peter, das wie immer einen „guten Job“ gemacht hat.
Nächster Termin:
Dienstag, 23. Mai 2017, ab 15.00 Uhr Kantine, Senioren-Kaffeetrinken
Dienstag, 23. Mai, ab 17.00 Uhr, Vorplatz zur Mensa, XXIII. Maifest
Es werden noch Helfer benötigt, bitte bei Konni melden.
Für den Donnerstag der letzten Woche (04.05.2017) hatte das LAFP NRW wieder einmal alle Bedeinsteten eingeladen, etwas für ihren Körper, also für die Gesundheit zu tun. Davon wurde reichlich Gebrauch gemacht, manch einer ging bis an seine körperliche Leistungsfähigkeit.
Doch wer „arbeitet“ darf sich auch eine Pause gönnen und seinen „Akku“ wieder aufladen.
Das geschah dann am Abend. Am IAF-Point fand die abschließende „Gesundheits-Party“ statt.
Für die Hungrigen hatten unsere IPA-Freunde „Senior-Grillmeister“ Horst H., Jürgen Z. und Norbert P. den Grill schon vorgeheizt. Es gab die allseits bekannten leckeren, schmackhaften Grillwürstchen, je nach Wunsch natürlich im Brötchen mit Senf oder Ketschup. 
Mehrere hundert Teilnehmer waren anwesend und feierten ihre sportliche Leistung.
Sie setzten sogar „noch einen drauf“, zur Musik, aufgelegt vom DJ, gaben sie noch einmal alles beim schweißtreibenden „Abzappeln“ im IAF-Point.
Fazit: Sport kann auch Spaß machen.
Großer Dank gebührt unseren „Grillmeistern“, aber auch dem Team um Peter, das wie immer einen „guten Job“ gemacht hat.
Nächster Termin:
Dienstag, 23. Mai 2017, ab 15.00 Uhr Kantine, Senioren-Kaffeetrinken
Dienstag, 23. Mai, ab 17.00 Uhr, Vorplatz zur Mensa, XXIII. Maifest
Es werden noch Helfer benötigt, bitte bei Konni melden.

Ja, das war nix, unser IPA-Freund und Polizeiseelsorger Johannes G. konnte trotz seines „Aufstiegs gen Himmel“ bei Petrus nichts erwirken.

Das Wetter, ein absolut nasskaltes, useliges Aprilwetter verhinderte den Ansturm auf die „After-Work-Party“ unter dem Maibaum. Lediglich 15 IPA-Freundinnen und -Freunde erschienen gestern zum Stammtisch, der wie angekündigt, auf dem Vorplatz der Mensa stattfand. Es regnete ohne Untebrechung, selbst das Aufstellen des Pavillon und der Stehtische fand im „Landregen“ statt. Es kostete schon Überwindung, sich bei der Nässe draußen aufzuhalten. Lediglich die Freunde auf ein gekühltes „Einbecker Maibock“ lockte dann unter das Vordach der Mensa.

Auch die Grillmeister zogen einen trockenen Platz vor und heizten den Grill an. Wenigstens der Grill sorgte für etwas Wärme, aber nur für die, die die Würstchen drehen durften. So eine heiße, frische, leckere Bratwurst kann einen schon erfreuen und die Wettererprobten ließen sich nicht lange bitten. Etwas Warmes im Magen, da sieht die Welt schon wieder anders aus.

So bibberten einige vor sich hin, hielten es nicht lange aus und bevorzugten die geheizten Räumlichkeiten zu Hause.

Die erhoffte Partystimmung kam nicht auf, da auch nur wenige Seminarteilnehmer dem Aufruf  „Maibock unterm Maibaum“ gefolgt waren.

Schade, es hätte so schön werden können, hätte Petrus doch nur ein Einsehen gehabt.

Doch die nächste Feier kommt bestimmt, ich sage nur: XXIII. Maifest!

Vorher, nämlich am kommenden Samstag, fahren einige IPA-Freunde auf Einladung zu unseren IPA-Freunden nach Kirov. Für ihren achttägigen Aufenthalt wünschen wir natürlich viel Spaß, wenig Wodka und kommt gesund zurück.

 

Nächste Termine:

Dienstag, 23.05.2017, 15.00 Uhr, Senioren-Kaffeetrinken in der Kantine

Dienstag, 23.05.2017, ab 17.00 Uhr, Vorplatz zur Mensa, XXIII. Maifest mit Musik und Tanz

(Für das Maifest werden noch Helfer benötigt, Wertmarkenverkauf etc., bitte bei Konni melden)

 

Dienstag, 06.06.2017, 16.00 Uhr, IPA-Haus, Gartenparty (Stammtisch)

 

Spruch des Monats:

Fordere viel von Dir selbst und erwarte wenig von anderen. So wird Dir viel Ärger erspart bleiben. (Konfuzius)

In diesem Sinne, „selbst ist der Mann“,

euer Presseonkel

Heiner

 

Ja, das war nix, unser IPA-Freund und Polizeiseelsorger Johannes G. konnte trotz seines „Aufstiegs gen Himmel“ bei Petrus nichts erwirken.

Das Wetter, ein absolut nasskaltes, useliges Aprilwetter verhinderte den Ansturm auf die „After-Work-Party“ unter dem Maibaum. Lediglich 15 IPA-Freundinnen und -Freunde erschienen gestern zum Stammtisch, der wie angekündigt, auf dem Vorplatz der Mensa stattfand. Es regnete ohne Untebrechung, selbst das Aufstellen des Pavillon und der Stehtische fand im „Landregen“ statt. Es kostete schon Überwindung, sich bei der Nässe draußen aufzuhalten. Lediglich die Freunde auf ein gekühltes „Einbecker Maibock“ lockte dann unter das Vordach der Mensa.

Auch die Grillmeister zogen einen trockenen Platz vor und heizten den Grill an. Wenigstens der Grill sorgte für etwas Wärme, aber nur für die, die die Würstchen drehen durften. So eine heiße, frische, leckere Bratwurst kann einen schon erfreuen und die Wettererprobten ließen sich nicht lange bitten. Etwas Warmes im Magen, da sieht die Welt schon wieder anders aus.

So bibberten einige vor sich hin, hielten es nicht lange aus und bevorzugten die geheizten Räumlichkeiten zu Hause.

Die erhoffte Partystimmung kam nicht auf, da auch nur wenige Seminarteilnehmer dem Aufruf  „Maibock unterm Maibaum“ gefolgt waren.

Schade, es hätte so schön werden können, hätte Petrus doch nur ein Einsehen gehabt.

Doch die nächste Feier kommt bestimmt, ich sage nur: XXIII. Maifest!

Vorher, nämlich am kommenden Samstag, fahren einige IPA-Freunde auf Einladung zu unseren IPA-Freunden nach Kirov. Für ihren achttägigen Aufenthalt wünschen wir natürlich viel Spaß, wenig Wodka und kommt gesund zurück.

 

Nächste Termine:

Dienstag, 23.05.2017, 15.00 Uhr, Senioren-Kaffeetrinken in der Kantine

Dienstag, 23.05.2017, ab 17.00 Uhr, Vorplatz zur Mensa, XXIII. Maifest mit Musik und Tanz

(Für das Maifest werden noch Helfer benötigt, Wertmarkenverkauf etc., bitte bei Konni melden)

 

Dienstag, 06.06.2017, 16.00 Uhr, IPA-Haus, Gartenparty (Stammtisch)

 

Spruch des Monats:

Fordere viel von Dir selbst und erwarte wenig von anderen. So wird Dir viel Ärger erspart bleiben. (Konfuzius)

In diesem Sinne, „selbst ist der Mann“,

euer Presseonkel

Heiner

Hallo IPA Freunde,

nur wenige IPA-Freunde und Helfer waren am Samstag zugegen, als der Maibaum aufgestellt wurde. Die Feuerwehr unterstützte uns, kam mit einem Leiterwagen und half da kräftig mit. Unser Seelsorger stieg in den Korb und war maßgeblich „unter Einsatz seines Lebens“ am Erfolg beteiligt.

Für die anwesenden Kids gab`s noch ein High-Light, zusammen mit Johannes Gospos, Feuerwehrmann und Seelsorger, durften sie bei ausgezogener Leiter hoch über dem LAFP schweben, einen Moment und einen Ausblick, den sie so schnell nicht vergessen werden. Dieser wahnsinnig tolle Ausblick war gepaart mit einem etwas mulmigem Gefühl, denn es wackelte doch erheblich. Aber was tut unser Polizeiseelsorger nicht alles, um seinem Chef ein bisschen näher zu sein. Hoffentlich reichen seine Beziehungen, um auch Petrus zu überzeugen, damit am Dienstag zur After-Work-Party (Stammtisch) zumindest trockenes Wetter herrscht. Wir werden es sehen.

Nach dem Aufstellen des Baumes und Einhängen des Kranzes gab es natürlich die verdiente Stärkung in flüssiger Form aus dem Sauerland.

Und…der Mai ist gekommen, die bunten Bänder wehen vom Baum.

Ein dickes Danke an die Helfer und die Kameraden der Feuerwehr für die gesamte Aktion.

 

Bis Dienstag

Norbert

 

Hallo IPA Freunde,

nur wenige IPA-Freunde und Helfer waren am Samstag zugegen, als der Maibaum aufgestellt wurde. Die Feuerwehr unterstützte uns, kam mit einem Leiterwagen und half da kräftig mit. Unser Seelsorger stieg in den Korb und war maßgeblich „unter Einsatz seines Lebens“ am Erfolg beteiligt.

Für die anwesenden Kids gab`s noch ein High-Light, zusammen mit Johannes Gospos, Feuerwehrmann und Seelsorger, durften sie bei ausgezogener Leiter hoch über dem LAFP schweben, einen Moment und einen Ausblick, den sie so schnell nicht vergessen werden. Dieser wahnsinnig tolle Ausblick war gepaart mit einem etwas mulmigem Gefühl, denn es wackelte doch erheblich. Aber was tut unser Polizeiseelsorger nicht alles, um seinem Chef ein bisschen näher zu sein. Hoffentlich reichen seine Beziehungen, um auch Petrus zu überzeugen, damit am Dienstag zur After-Work-Party (Stammtisch) zumindest trockenes Wetter herrscht. Wir werden es sehen.

Nach dem Aufstellen des Baumes und Einhängen des Kranzes gab es natürlich die verdiente Stärkung in flüssiger Form aus dem Sauerland.

Und…der Mai ist gekommen, die bunten Bänder wehen vom Baum.

Ein dickes Danke an die Helfer und die Kameraden der Feuerwehr für die gesamte Aktion.

 

Bis Dienstag

Norbert

 

 


Suche

Kalender

<< Nov 2017 >>
MDMDFSS
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

NGO in Consultative (Special) Status with the Economic and Social Council of the United Nations; in Consultative Status with the Council of Europe and the Organisation of the American States; International NGO maintaining operational relations within UNESCO and Europol

Impressum