Das Wetter mies und mancher ist gar schlecht gelaunt, doch der Betrachter ist erstaunt, dass IPA-Freunden das nichts macht, denn heute ist doch Stammtisch-Tag. Da kann es draußen in Strömen gießen, für uns gilt es, die Stunden mit den Freunden zu genießen.

Zum Stammtisch erschienen trotz des miesen Wetters mehr als 20 IPA-Freundinnen und -Freunde. Wie gewohnt, berichtete Konni das Neuste aus der Verbindungsstelle. Hinsichtlich der ersten Veranstaltungen in diesem Jahr gab es Positives zu berichten. Der erste Stammtisch des Jahres, der in diesem Jahr zum „Neujahrsempfang“ um deklariert wurde, fand in dieser Form großen Anklang und soll so beibehalten werden.

Die Karnevalfete war trotz der kurzen Vorlaufzeit sehr gut besucht und die Stimmung ausgelassen, ein Top-Veranstaltung.

Nun, wer „noch einen Koffer in Berlin hat“ und den abholen will, sollte sich beeilen. Für die Fahrt nach Berlin im Juni sind noch Anmeldungen möglich. Es ist aber Eile geboten, da Konni bis zum Monatsende (Preisnachlässe) buchen muss. Also, schaut in eure Kalender und meldet euch an.

Die Arbeiten am IPA-Haus gehen auch bei diesem Wetter weiter. Der eingesäte Rasen lässt sich blicken, rund herum werden jetzt Ginster-und Haselbüsche angepflanzt, so, dass der Bereich demnächst abgeschirmt sein wird. Der Holzunterstand ist fertiggestellt und muss nur noch mit Teerpappe abgedeckt werden. Die Club-Räume sollen im nächsten Monat renoviert werden, ein neuer Anstrich wird erforderlich. „Arbeitswütige“ werden noch gesucht, ein Termin wird noch genannt werden. Ggf. werden dann auch im IPA-Haus noch Möbel ausgetauscht.

Zur Mitgliederversammlung am 15.03.2016 sind alle Einladungen verschickt worden. In diesem Jahr werden 18 Jubilare für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Dort soll auch das endgültige Programm zum 60-jährigen Jubiläum und zum VI. Internationalen Freundschaftstreffen vorgestellt werden.

Eine Kinderferienfreizeit für „Bedürftige“ ist auch in diesem Jahr geplant, wird aber vor dem Freundschaftstreffen statt finden. Sie ist jedoch von „Patenschaften“ abhängig. Kalkuliert wurde, dass pro Kind mit einem Unkostenbeitrag in Höhe von 200€ gerechnet werden muss. Einige Personen und Vereine haben signalisiert, Patenschaften übernehmen zu wollen. Es ist aber auch möglich, Teilbeträge zu spenden. Wer also einem Kind eine Freizeit ermöglichen möchte, kann sich bei Konni melden und eine Spende hinterlegen. Bei entsprechend vielen Spendenzusagen können wir Kinder einladen.

Konni erinnerte nochmals an den Landesdelegiertentag, der am 23.04.2016 in Hamm statt findet. Die Verbindungsstelle Hamm benötigt dazu Helfer, einige haben sich bereits bei Konni gemeldet. Wer noch Interesse hat, ein Anruf bei Konni genügt.

Für das „Weltereignis Maifest“ laufen die Vorbereitungen. Die bekannte Band „Pete Anderson“ wird in diesem Jahr nicht auftreten. An deren Stelle haben wir die Dortmunder Band „Just for Oldies“ verpflichtet, was aber nicht heißt, dass es nur Musik für Oldies gibt.

Für die Studierenden soll es wieder ein Abschluss- und ein Sommerfest geben. Hier gilt aber, dass diese Feste nur dann durchgeführt werden, wenn entsprechende Mithilfe zugesagt wird.

Nun, Konni war gerade fertig, da wurde es unruhig. Das Kantinen-Team „wuselte“ geschäftig um uns herum, servierte Schalen mit „Grünfutter“ und brachte ein richtiges Männer-Essen auf den Tisch, Bratkartoffeln mit Zwiebeln, Speck und Spieleiern, das, was auch jeder Mann kochen kann. Aber,aber, keine abschätzigen Bemerkungen meine Damen, denn schon die bekannte Dichterin „Annette von Droste-Hülshoff“ wusste dieses Gericht zu schätzen. Man berichtet, diese Speise habe sie bei dem Verfassen ihrer Gedichte beflügelt. Ob alle Esser am Dienstag poetisch beflügelt wurden, ist nicht überliefert.

Und noch eins: „Eier tun der Mama gut, wenn Papa ….“!

Spruch des Tages (Altweiberfastnacht):

„Brave Mädchen kommen in den Himmel, böse Mädchen kommen überall hin“!

In diesem Sinne, wollt ihr „liebe oder bösen Mädchen“?

Bleibt gesund bis zum nächsten Stammtisch am 01.03.2016

euer Presseonkel

Heiner

Das Wetter mies und mancher ist gar schlecht gelaunt, doch der Betrachter ist erstaunt, dass IPA-Freunden das nichts macht, denn heute ist doch Stammtisch-Tag. Da kann es draußen in Strömen gießen, für uns gilt es, die Stunden mit den Freunden zu genießen.

Zum Stammtisch erschienen trotz des miesen Wetters mehr als 20 IPA-Freundinnen und -Freunde. Wie gewohnt, berichtete Konni das Neuste aus der Verbindungsstelle. Hinsichtlich der ersten Veranstaltungen in diesem Jahr gab es Positives zu berichten. Der erste Stammtisch des Jahres, der in diesem Jahr zum „Neujahrsempfang“ um deklariert wurde, fand in dieser Form großen Anklang und soll so beibehalten werden.

Die Karnevalfete war trotz der kurzen Vorlaufzeit sehr gut besucht und die Stimmung ausgelassen, ein Top-Veranstaltung.

Nun, wer „noch einen Koffer in Berlin hat“ und den abholen will, sollte sich beeilen. Für die Fahrt nach Berlin im Juni sind noch Anmeldungen möglich. Es ist aber Eile geboten, da Konni bis zum Monatsende (Preisnachlässe) buchen muss. Also, schaut in eure Kalender und meldet euch an.

Die Arbeiten am IPA-Haus gehen auch bei diesem Wetter weiter. Der eingesäte Rasen lässt sich blicken, rund herum werden jetzt Ginster-und Haselbüsche angepflanzt, so, dass der Bereich demnächst abgeschirmt sein wird. Der Holzunterstand ist fertiggestellt und muss nur noch mit Teerpappe abgedeckt werden. Die Club-Räume sollen im nächsten Monat renoviert werden, ein neuer Anstrich wird erforderlich. „Arbeitswütige“ werden noch gesucht, ein Termin wird noch genannt werden. Ggf. werden dann auch im IPA-Haus noch Möbel ausgetauscht.

Zur Mitgliederversammlung am 15.03.2016 sind alle Einladungen verschickt worden. In diesem Jahr werden 18 Jubilare für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Dort soll auch das endgültige Programm zum 60-jährigen Jubiläum und zum VI. Internationalen Freundschaftstreffen vorgestellt werden.

Eine Kinderferienfreizeit für „Bedürftige“ ist auch in diesem Jahr geplant, wird aber vor dem Freundschaftstreffen statt finden. Sie ist jedoch von „Patenschaften“ abhängig. Kalkuliert wurde, dass pro Kind mit einem Unkostenbeitrag in Höhe von 200€ gerechnet werden muss. Einige Personen und Vereine haben signalisiert, Patenschaften übernehmen zu wollen. Es ist aber auch möglich, Teilbeträge zu spenden. Wer also einem Kind eine Freizeit ermöglichen möchte, kann sich bei Konni melden und eine Spende hinterlegen. Bei entsprechend vielen Spendenzusagen können wir Kinder einladen.

Konni erinnerte nochmals an den Landesdelegiertentag, der am 23.04.2016 in Hamm statt findet. Die Verbindungsstelle Hamm benötigt dazu Helfer, einige haben sich bereits bei Konni gemeldet. Wer noch Interesse hat, ein Anruf bei Konni genügt.

Für das „Weltereignis Maifest“ laufen die Vorbereitungen. Die bekannte Band „Pete Anderson“ wird in diesem Jahr nicht auftreten. An deren Stelle haben wir die Dortmunder Band „Just for Oldies“ verpflichtet, was aber nicht heißt, dass es nur Musik für Oldies gibt.

Für die Studierenden soll es wieder ein Abschluss- und ein Sommerfest geben. Hier gilt aber, dass diese Feste nur dann durchgeführt werden, wenn entsprechende Mithilfe zugesagt wird.

Nun, Konni war gerade fertig, da wurde es unruhig. Das Kantinen-Team „wuselte“ geschäftig um uns herum, servierte Schalen mit „Grünfutter“ und brachte ein richtiges Männer-Essen auf den Tisch, Bratkartoffeln mit Zwiebeln, Speck und Spieleiern, das, was auch jeder Mann kochen kann. Aber,aber, keine abschätzigen Bemerkungen meine Damen, denn schon die bekannte Dichterin „Annette von Droste-Hülshoff“ wusste dieses Gericht zu schätzen. Man berichtet, diese Speise habe sie bei dem Verfassen ihrer Gedichte beflügelt. Ob alle Esser am Dienstag poetisch beflügelt wurden, ist nicht überliefert.

Und noch eins: „Eier tun der Mama gut, wenn Papa ….“!

Spruch des Tages (Altweiberfastnacht):

„Brave Mädchen kommen in den Himmel, böse Mädchen kommen überall hin“!

In diesem Sinne, wollt ihr „liebe oder bösen Mädchen“?

Bleibt gesund bis zum nächsten Stammtisch am 01.03.2016

euer Presseonkel

Heiner


Suche

Kalender

<< Nov 2017 >>
MDMDFSS
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

NGO in Consultative (Special) Status with the Economic and Social Council of the United Nations; in Consultative Status with the Council of Europe and the Organisation of the American States; International NGO maintaining operational relations within UNESCO and Europol

Impressum